Sonntag, 30. August 2009

15 Kilogramm Zwetschgen


Wir haben das Wochenende gut genutzt 15 KG Zwetschgen verarbeitet die wir geschenkt bekommen haben. In zwei Tagen war alles erledigt.

Jetzt haben wir jede Menge leckeren Pflaumenkuchen eingefroren und 20 Gläser Zwetschgenmus.

Der ist lecker!!! Im Backofen den Pflaumenmus kochen in einem Gänsebräter geht ruckzuck und es gibt auch keine Sauerei.

Hier das Rezept für Euch:
3 Kg Zwetschgen,
250 gr. Zucker,
250 gr. Zucker braun,
1 TL Zimt,
5 Nelken zerrieben,
1 Sternanis,
und wer mag etwas kleingeschnittenen Ingwer.

Alles in einen großen Gänsebräter, gut durchrühren und 1 bis 2 Stunden stehen lassen, damit die Pflaumen Saft ziehen. Danach ab in den Backofen mit Deckel bei 200 Grad. Wenn es gut duftet, mal reinschauen. Wenn die Pflaumen schön weich aussehen, mit dem Pürierstab einmal gut durchgehen, das Mus entsteht. Noch mal in den Backofen, ohne Deckel, das die Flüssigkeit etwas verdampft. Wenn es die richtige Konsistenz hat ab in die Gläser umfüllen. Das war schon. Eine sehr entspannte Methode um Mus zu kochen.

1 Kommentar:

  1. hmmm... das Rezept hört sich lecker an !!!
    Erinnert mich an das Mus von meiner Oma..lang , lang ist es her .
    LG. Mojo

    AntwortenLöschen

Freue mich über Eure Kommentare