Donnerstag, 31. Dezember 2009

2009 das Jahr der Seifen und mehr




Das Jahr 2009 war ein ereignisreiches und kreatives Jahr. In diesem Jahr habe ich gelernt, Seife sieden, Kosmetik rühren, habe das Naturseifenforum kennengelernt,Bloggen gelernt, habe jetzt einen eigenen Blog, Socken stricken, Lacestricken gelernt.
Dies verdanke ich ganz vielen lieben Menschen, die ich dieses Jahr kennengelernt habe und die mir zur Seite gestanden haben, mich animiert und inspiriert haben.
Es war ein Jahr wo viele tolle Freundschaften entstanden sind.
Ich wünsche allen meinen Lesern und Freunden einen guten Rutsch in neue Jahr, viel Gesundheit,viel Glück und viele kreative Ideen fürs neue Jahr 2010.

Prost Neujahr!

Eure Lydia

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Frohe Weihnachten





Liebe Blogleser,

ich wünsche Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreis Eurer Lieben. Ich möchte mich bei allen bedanken für Eure lieben Kommentare und Wünsche die Ihr mir auf meinem Blog hinterlassen habt. Am Montag bin ich mit meiner Kamera losgezogen und habe für Euch ein paar Winterimpressionenen fotografiert, die ich Euch gerne zeigen möchte.

Weiße Weihnachten haben wir ja dieses Jahr, es ist leider nur nicht so sonnig wie auf den Bildern heute.


Frohe Weihnachten allen miteinander!


Eure Lydia

Sonntag, 20. Dezember 2009

Rezept Orangenpunsch

Nach dem Abenteuer Weihnachtsbaum, waren wir richtig durchfroren und ich wir haben uns mit einem Orangenpunsch aufgewärmt. Ihr könnt ihn alkoholfrei machen oder mit einem Schuss Orangenlikör aufpimpfen.
Als erstes wird schwarzer Tee aufgebrüht ca. 1 Liter. Dann wird die Schale von einer Bioorange und einer Biozitrone in den schwarzen Tee getan. Danach wird die Orange und die Zitrone ausgepresst, der Saft kommt auch in den schwarzen Tee. und etwas frischer Ingwer.
Dann einen Beutel Glühweingewürz in den schwarzen Tee hängen und jetzt kommen noch viele Gewürze hinzu, etwas Zimt, Piment, gemahlene Nelke und gemahlenen Kardamon. Nach Gusto mit Zucker oder Honig süssen. Jetzt muss das Ganze einmal kurz aufkochen und dann nochmal 10 Minuten ziehen.
Wer ihn etwas aufpimpfen möchte, gibt einen guten Schluck Orangenlikör hinzu.
Prosit

Abenteuer Weihnachtsbaum


Gestern sind wir bei klirrender Kälte von minus 15 Grad und einer Schneelandschaft los einen Weihnachtsbaum kaufen. Aber nicht mit dem Auto sondern mit dem Schlitten. Es kam richtig Weihnachtsfeeling auf, wie wir schön warm verpackt losgezogen sind und unseren Tannenbaum geholt haben.
Der Tannenbaum war dann die große Überraschung, denn durch den strengen Frost, konnten wir nicht sehen, ob er gleichmäßig gewachsen war, den die Äste waren alle zusammen gefroren. Der Tannenbaum mußte dann in der Waschküche langsam auftauen. Und so sieht er heute aus.

Zauberseife Snow


Vor etwas längerer Zeit habe ich die Zauberseife Snow gesiedet. Zauberseife, weil sie sich tagtäglich verändert hat. Es ist eine Ziegenmilchseife mit australischer Tonerde white clay und blue clay und dem Gracefruit Duft Snow. Mit vielen pflegenden Fetten und Ölen.



Und weil es ja so viel geschneit hat, kann ich euch die Snow auch stilgerecht im Schnee vorstellen. Die Stempel auf der Seife sind von mir entworfen und hergestellt worden.

Sonntag, 13. Dezember 2009

Überraschungspäckchen von meinen lieben Freundinnen


Das ist das Überraschungspäckchen von meiner Freundin Margit. Ihre Miabella hat sie mir geschickt. Ein umwerfendes Lacetuch. Der Saum ist auch noch mit Perlen bestickt. Liebe Margit, Du hast ein Wahnsinns Talent im Stricken. Einen dicken Knuddel an Dich und nochmals vielen Dank. Sie hat mir noch mehr Sachen geschickt, aber die habe ich sofort in Gebrauch genommen, wie die Maschenmarkierer, eine tolle Beinwellsalbe und ihre ersten selbstgesiedeten Seifen. Vor lauter Freude über die Miabella habe ich ganz vergessen, die tollen Seifen zu fotografieren. Schäm!!! Aber ich werde es nachholen versprochen.


Diese Woche kamen zwei Überraschungspäckchen für mich an. Eins war von meiner lieben Freundin Dörte. Sie hat mir neue Stempel geschickt, davon hat Frau nie genug, Organzasäckchen, Kerzen und Luxusseifen. Einen riesengroßen Knuddel an Dich Dörte Du hat mir eine riesengroße Überraschung bereitet. Die leckeren Kekse sind schon nicht mehr auf dem Bild, denn ich habe schon alle aufgegessen.

Sonntag, 6. Dezember 2009

Mein erstes Lacetuch


Der Birch meine erstes Lacetuch ist fertig. Habe doch das Stricken nicht verlernt. Und weil es soviel Spaß gemacht hat, habe ich heute schon das nächste Lacetuch angefangen.

Heute ist Nikolaus, aber es kommt mir vor wie Weihnachten


Heute haben wir den zweiten Advent und Nikolaus, aber es kommt mir vor wie Weihnachten vo Ich wurde von Bianca und Margit und meiner Familie so lieb und reichhaltig beschenkt, das es mir wie Weihnachten vorkommt.

An Euch beide einen riesengroßen Knuddel und vielen vielen Dank. Aber seht selbst, das sind meine ganzen Sachen die ich von den beiden und meiner Familie bekommen habe. Muss ich doch sehr, sehr brav gewesen sein dieses Jahr.

Freitag, 4. Dezember 2009

Freitag gleich Maltag

Habe mich wieder mal rangesetzt und was gemalt. Die liebe Emma hat mir ja einen sehr lieben Kommentar geschrieben, ich sollte mein Talent nicht in meinem Koffer schlummern lassen. So habe ich mir heute mit meinen Freundinnen wieder die Zeit genommen und gemalt und es hat gut getan. Wer selber malt kennt das, man verliert sich in Raum und Zeit, der Kopf wird frei, man denkt an gar nichts und hinterher weiß ich manchmal gar nicht wie ich es gemacht habe, ich male einfach aus dem Bauch raus, ohne nachzudenken, welche Farbe nehme ich oder wie mische ich es. Fange einfach an, ohne nachzudenken. Und das kommt dabei raus.

.

Bin ganz zufrieden mit meinem Bild wie es geworden ist und das nächste ist schon in der Mache. Jetzt wo ich eine ganze Zeit nicht gemalt habe, merke ich erst wie es mir gefehlt hat. Wer auch mit Leib und Seele malt, kann mich sicher verstehen, es ist nicht so wichtig, das anderen das Bild gefällt, sondern das ich mit mir zufrieden bin und es so geworden ist, wie ich es mir in meinen Träumen vorgestellt hat. Das ist für mich die Erfüllung.