Sonntag, 20. Dezember 2009

Abenteuer Weihnachtsbaum


Gestern sind wir bei klirrender Kälte von minus 15 Grad und einer Schneelandschaft los einen Weihnachtsbaum kaufen. Aber nicht mit dem Auto sondern mit dem Schlitten. Es kam richtig Weihnachtsfeeling auf, wie wir schön warm verpackt losgezogen sind und unseren Tannenbaum geholt haben.
Der Tannenbaum war dann die große Überraschung, denn durch den strengen Frost, konnten wir nicht sehen, ob er gleichmäßig gewachsen war, den die Äste waren alle zusammen gefroren. Der Tannenbaum mußte dann in der Waschküche langsam auftauen. Und so sieht er heute aus.

Kommentare:

  1. ja, ham wir denn schon Weihnacht???
    Ihr seit eindeutig viel zu früh!
    Aber sehr hübsch siehts aus.

    liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
  2. Ja ich weiß ist es was früh, aber der Waschkeller wird benötigt und ich muss Dienstag noch arbeiten und Mittwoch hat meine Schwägerin Geburtstag, da wird gefeiert. Und Donnerstag am Heiligabend bekommen wir Gäste, da wird noch schnell geputzt und dann gekocht. So genießen wir halt ein paar Tage länger unseren Baum. Allen einen schönen vierten Advent.
    ganz liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr schön aus dein Weihnachtsbaum. Wir haben unseren gestern im dichten Schneetreiben geholt. Bei unserem Bauern sind dann die frisch geschlagenen Bäume in der Scheune aufgestellt und es riecht so gut nach Tanne. Dann gibt es noch heißen Apfel-Zimt und das ist einfach jedes Jahr nur wieder wunderschön. Damit fängt Weihnachten schon richtig an. Leider hat es heute den ganzen Tag geregnet, aber wir geben die Hoffnung auf weiße Weihnacht noch nicht auf.
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen

Freue mich über Eure Kommentare