Sonntag, 7. Juni 2009

Aktion Seifenstempel

Mein Mann, auch der Baumeister genannt, hat mir aus den Restchen vom Dividor Stempel gebaut.
Ich bin von meinen Stempel total begeistert. Kleine filigrane Sachen gehen damit natürlich nicht, aber ansonsten funktioniert es super. Hier ein paar Bilder.





Eine Schneckenform.



Meine Initialen.

Wo ich jetzt Fimo habe, werde ich jetzt meine ganzen Stempel abformen. Habt Ihr vielleicht Lust zu tauschen. Bin gerade noch ein paar Stempel am machen.

Fimo verückt oder nur kreativ?

Nach dem ich schon im NSF soviel über diese tollen Seifenschalen gelesen habe und Dörtes tolle sah, musste Frau es ja auch ausprobieren.

Das Wetter war schlecht und so konnte ich meinen Tatendrang direkt umsetzten. Was für ein Gllück, das ich sogar eine Nudelmaschine im Haus habe. So ging es viel leichter mit dem Fimo.







Mein Mann war sehr skeptisch, aber nachher holte er mich sogar den Dremel zum polieren und baute mir einen Polieraufsatz. Ich hatte im NSF gelesen, dass das mit den Lacken nicht so einfach ist, weil Fimo sich nicht mit jedem Lack gut verträgt.
Deshalb habe ich mit entschlossen zu schleifen, eine Fleißarbeit ohne Dremel kaum zu schaffen.



Das ist nun unsere selbstgebaute Poliermaschine bestückt mit alten weichen Putzlappen.



Das ist ein Schmuckanhänger entstanden aus einem Rest. Vor dem Polieren.



Ein Muschel aus Kettenanhänger, nach dem Polieren.


Seifenschale numero uno nach dem Polieren.
Fürs erste Mal bin ich ganz zufrieden.



Seifenschale numero due im Bad.
Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden, aber das nächste Mal wird es besser. Leider habe ich hier im Bastelladen und wenige Farben und nur das Fimossoft bekommen. Vor meinem Urlaub werde ich noch nach Boesner Künstlergroßhandel fahren und mit Effektfimo besorgen. Ideen habe ich schon viele für Seifenschalen wie auch für Schmuck.

Kochen wie anno dazumal

Gestern war ich nach dem Einkaufen bei meinem Papa. Er war am aufräumen und aussortieren. Oh was habe ich schönes ergattert. Er hat mir ein Kochbuch von 1934 geschenkt. Das Buch ist ist einfach klasse. Ich habe schon etwas darin gelesen und denke mir, das ich einige Rezepte mal hier posten werde.



Der Einband sieht schon so nostalgisch. Mein Papa hat sich nur schweren Herzens davon getrennt.
Das Buch ist geschrieben von Ida Schulze. Es steht sogar ein Rezept drin, wie aus Hammeltag eine Wundsalbe gekocht wird.




In dem Kochbuch sind auch wunderschöne Zeichnungen von und die ersten Farbdrucke drin.