Montag, 5. Oktober 2009

Ich bin so stolz!

Habe es geschafft meine Seifenkiste ist fertig und sie ist so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Mein lieber Mann der Baumeister hat mir den ganzen Samstag, die Seifenkiste abgebeizt. Wozu doch NaOH alles gut ist!

Die Ölfarben jawohl Mehrzahl, wollten nicht runter. Es war richtig Schwerstarbeit. Gestern hat die Kiste schön getrocknet und heute Morgen habe ich mehrere Stunden geschliffen. Fragt mich nicht, wie ich aussehe. Danach wurde sie noch mit Antikwachs behandelt. Wir haben bewusst noch alte Farbreste stehen lassen, so finde ich sie noch schöner.


Und das tollste ist, meine Seifensachen bis auf den Dividor, passen alle rein. Gut wenn ich den Divi auseinanderbauen würde, hätte er auch noch Platz. Aber das muss nicht sein.


Heute Abend werde ich mir ein schönes Bad mit dem Badekonfekt von Sonja gönnen. Das habe ich mir verdient.

Erntedankfest




Gestern bei schönstem Wetter, feierten wir hier im Dorf unser Erntedankfest mit einem großen Umzug, Ochsen am Spieß und abends Feuerwerk.

Bei diesem Fest herrscht in unserem Dorf Ausnahmezustand. Mit dem Auto zu fahren, ein Ding der Unmöglichkeit. Zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Trecker oder mit der Kutsche geht es voran.


Ein Wagen war schöner wie der andere.



Die Gruppen und Vereine stecken viel Zeit und Arbeit in die Festwagen.

Schatzsuche zweiter Teil


Am Freitag war ich auf dem Leichlinger Obstmarkt, wo es außer Obst auch viele Kunsthandwerkerstände gab unter anderem gab es dort auch einen Antikhändler.
Dort habe ich dann mein nächsten Schatz entdeckt. Nach kurzen Verhandlungen mit den Händler habe ich meinen großen antiken Seifenschneider in den Händen halten können.



Ihr glaubt gar nicht, wie schwer er ist. Es gab soviel zu sehen auf dem Obstmarkt, ein Besuch ist er auf jeden Fall wert.