Samstag, 23. Januar 2010

Lilalaune Duschbutter

Was macht Frau wenn das Wetter bescheiden ist? Sie verzieht sich in die Siedeküche. Dort ist letzte Woche meine Lilalaune Duschbutter entstanden. Für die Duschbutter brauche ich zwei Tage. Am ersten Tag wird eine OHP mit zu 50 % festen Fetten gesiedet und einer Überfettung von 10 %. Am nächsten Tag wird die OHP auf der Küchenreibe schön klein gehobelt. Eine mordsmäßige Arbeit und dann wird sie noch mit Kakaobutter und Sheabutter und anderen Zutaten gut vermengt.


Weil mir dazu aber die Kraft fehlte, ca. 1 kg Seife und 1 kg weitere Zutaten zu vermengen, habe ich kurzerhand alles in die Küchenmaschine getan und habe meine liebe Emma arbeiten lassen.


So sah es dann aus, als alles gut vermengt war. Jetzt mußten nur noch Kakaobutter und Sheabutter geschmolzen werden und dann kam alles in den Divi.


Das ist jetzt die fertige Lilalaune Duschbutter und aus den Resten habe ich Lilalaune Duschbuttersteine geknetet.



Die Überfettung liegt jetzt bei ca. 45 %. Sehr pflegend, bei trockener Haut.

Sonntag, 17. Januar 2010

Diplococcus saponias

Kennt Ihr diese Viruserkrankung? Nein kein neuer Schweinegrippenvirus. Das ist der allseits bekannte Seifenvirus. Daran bin ich und viele andere erkrankt, wenn ihr mehr darüber erfahren wollt lest hier http://wiki.
Ich lag vor Lachen fast unter dem Tisch, aber es ist ja alles wahr! Könnt Ihr die Symptome auch bei Euch erkennen?

lieben Gruß Lydia

PS: Heute und gestern hatte ich einen akuten Krankheitsschub, man fand mich nur in der Siedeküche. Fotos folgen.

Samstag, 16. Januar 2010

Heute vor einem Jahr...


Heute vor einem Jahr, habe ich meine erste Seife gesiedet. Ach was hatte ich eine Angst, ganz alleine mit diesem furchterregenden NaoH. Ich weiß noch wie es war, alle 5 Minuten rannte ich zu dem Seifenleim und schaute ob sich was veränderte. Oh je, auf einmal wurde der Seifenleim so komisch gelartig und heiß, ich kriegte es richtig mit der Angst zu tun. Heute weiß ich es, es ist die Gelphase und es ist gut für eine Seife. Und dann, ja und dann kam die große Überraschung, es wurde plötzlich Seife!!!! Die Wartezeit bis ich die erste Seife endlich anwaschen durfte, erschien mir wie eine Ewigkeit.

Ein paar Stücke von meiner ersten Seife habe ich noch und ich muss sagen, nach einem Jahr ist sie so richtig toll und läuft zur Hochform auf.

Dienstag, 12. Januar 2010

Seifenstempel


Und weil es so schönes ist, noch ein paar Stempel handmade by Seifenpalette. Auf besonderen Wunsch gefertigt.

Noch ein Kuscheltuch


So jetzt habe ich noch eine Marella gestrickt. Das Strickmuster ist von Birgit Freyer. Die erste ist verschickt worden, an eine liebe Freundin, die von mir ein Überraschungspaket bekommen hat. Beim zweiten Mal ging alles schon viel einfacher. Aber so ein Tuch ist unentbehrlich, bei den frostigen Temperaturen, wie habe ich es nur ausgehalten die Jahre zuvor, ohne selbstgesiedete Seife, ohne selbstgerührte Cremes, ohne selbstgestrickte Socken und ohne Kuscheltuch? Ich weiß es nicht.

Sonntag, 10. Januar 2010

Eiszeit


Leider ist nicht die Zeit um im Garten schöne Fotos zu machen. Aber ich habe etwas gefunden zum fotografieren. Ich nenne die Fotos einfach Eiszeit



Ich finde dieses Eis einfach fazinierend.

Montag, 4. Januar 2010

Schaum für Elli!


Hallo zusammen, die Elli hat sich Fotos von mir gewünscht. Sie möchte wissen, wie die Seife Mare schäumt. Gestern habe ich sie ja als OHP gesiedet und konnte sie deshalb schon mal anwaschen. Ich habe ein Fizzelchen von den abgeschnittenten Seifen genommen und der Baumeister musste fotografieren.


Für eine gestern gesiedetete Seife schäumt sie super. Lass wir sie mal was liegen und es wird bestimmt noch besser. Auf jeden Fall ist sie mit 12 % Überfettung sehr pflegend.

Mare oder meine erste Chaosseife 2010





So misslungen scheint mein erster Siedeversuch im neuen Jahr doch nicht gewesen zu sein. Der Schleier lüftet sich und wir haben ein hübsches Seifchen und der Duft frisch, ein richtig toller Seifenduft. Aber mal erst der Schaum, der ist megamäßig.


Jedes Stück ist anders. Komisch die Seifen, die das meiste Chaos veranstalten sind nachher die Schönsten.

Sonntag, 3. Januar 2010

Traumschaumseife




Meine Traumschaumseife ist eine ganz unscheinbare Seife. Nichts spektakuläres, puristisch, super pflegend, viel, viel, viel Schaum. Es ist meine Olivenmilch, viel gutes Olivenöl, etwas Kokos, Rizinus, etwas Seide (aber wirklich nur etwas, der Rest hing ja am Schneebesen), Sojasahne und Ziegenmilch. Damit meine ich kein Milchpulver, sondern richtige frische Ziegenmilch vom Bauern mit Rahm obendrauf.
Diese einfachen guten Zutaten ergeben nach einer schöner Lagerung eine tolle Seife. Meine erste Olivenmilch die ich vor 3/4 Jahr gesiedet hat, ergibt soviel Schaum, das der Baumeister sie sogar als Rasierseife benutzt.

Die erste Chaosseife im neuen Jahr!

Es ist vollbracht, die erste Chaosseife im neuen Jahr ist gesiedet. Chaos ist bitte wörtlich gemeint, mußte natürlich mehrere neue Komponeten gleich mal ausprobieren. Seidenfasern mußten in die neue Seife rein, letztes Jahr ging da gewaltig was schief.


Die Seidenfasern waren am Schneebesen, aber nicht in der Seife. Aber Frau lernt ja dazu, neues Jahr , neues Glück. Seidenfasern zerschnitten und in eine extra Schale bereitgelegt. Dann mußte noch ein neues PÖ ausprobiert werden, was Frau natürlich auch nicht weiß wie es in der Seife reagiert und die neue Farbe von Gracefruit muss rein.
Alles vorbereitet und das Chaos nahm seinen Lauf. Die Seide löste sich super in der Lauge auf. Lauge in den Seifenleim auch alles supi . Schön gerührt und Pö rein, alles noch im grünen Bereich. Seifenleim geteilt und in die neue Farbe rein. Und dann ging es los. Es wurde heiß!!!!!!!!!! Sehr heiß! Aber Frau noch guter Dinge, schwupp alles in den Dividor und fing an zu marmoriern. Aber es wurde so heiß, dass sich alles trennte, Seifenleim wurde grisselig.

Da ging nur noch eins, Hilfeschrei an den Baumeister. Wasser marsch in den Wasserkocher. Dividor kipp, Seife zurück in Seifentopf und jetzt ganz schnell OHP. Rühren, rühren, mein lieber Baumeister stand mir zur Seite und brachte schnell das heiße Wasser für das Wasserbad, den Creme fraiche aus dem Keller und machte noch auch noch Fotos von meinem Chaos.

Und ihr werdet es nicht glauben, kurzerhand wurde alles abgeändert, weitere Farben dazu schnell vorbereitet, der Baumeister wurde kurzerhand zum Streuengel mit Micagold und aus dem Chaosleim wurde Seife!!!!


Hier das erste Bild von der Chaosseife, alles in Wasserfarben gehalten, eine ganze Palette von grün bis türkis. Bin ja mal gespannt, wenn sie fertig ist, und aus der Form schön gehobelt.

Ein Chaosfeuerwerk, nicht so schön wie das Feuerwerk von meiner Freundin Dörte, aber immerhin Seife.
Das ist ja das spannende am Seifen sieden, Frau erlebt immer wieder Überraschungen. Grins, grins!!!!

Es ist fertig!



Ja , es ist fertig, mit zwei mal ribbeln, aber ich habe es geschafft. Jupidu meine Marella ist fertig. Das erste Projekt dieses Jahr ist fertig. Jetzt kann ich wieder was neues anfangen, und das heißt Seife. Bei dem vielen Schnee draußen, lieber in die warme Seifenküche verschwinden und .........



Aber hier sind noch ein paar Bilder von meiner Marella, auf die ich soooooooooooo stolz bin.


Die Wolle ist so schön, sie ist von Bianca gefärbt und ich habe sie von ihr Nikolaus geschenkt bekommen. Sieh mal Bianca, die Wolle war doch viel zu schade für Socken oder?