Dienstag, 29. Juni 2010

Gartenzeit

Endlich ist es Sommer und das heißt bei mir Gartenzeit. Der Garten ist jetzt für uns Wohnzimmer, Esszimmer und Aufenthaltsraum.
Aber jetzt ist auch schon Erntezeit in unserem Garten. Die ersten Kirschen, Gurken und Artischocken konnte ich jetzt schon ernten. Noch ein paar Tage und die roten und schwarzen Johannisbeeren sind auch soweit.



An den Rosen erfreue ich mich dieses Jahr auch wieder sehr. Wie ich Euch ja letztes Jahr schon erzählt habe, sind es meine Adoptivkinder, die ich in einem jämmerlichen Zustand erhalten habe. Aufgrund der guten Pflege von mir, geht es Ihnen jetzt richtig gut und sie erfreuen mich mit ihren wunderbaren Blüten. Meinen beiden neuen Ramblerrosen geht es auch richtig gut, liebe Soap-Bee du hast Recht gehabt, man kann ihnen zusehen beim wachsen. Weil ich ja neugierig war, wie schnell und wieviel sie wachsen, habe ich es gekennzeichnet. Beide Rambler sind in knapp zwei Wochen 30 Zentimeter gewachsen. Ein stabiles Rankgitter haben sie schon bekommen und nach dem Urlaub bauen wir weiter.


Wem der Sommer so richtig gut gefällt, ist unsere Fellnase Saetta. Sie liebt es, sich in der Sonne zu räkeln.

Kommentare:

  1. Herrlich, mir gehts genauso..
    Hab gerade gemäht und tiefgewässert und jetzt geh ich auch noch ernten...
    Viele Grüße über den gartenzaun vom Zwerg

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Zwerg,

    liebe Grüße zurück an Dich übern Gartenzaun. Leider ist Dein Garten von meinem so weit entfernt. Aber ich werde wieder an Dich denken, wenn wir in 14 Tagen Richtung Süden düsen. Dann werde ich winke, winke machen, wenn wir vorbeifahren.

    ganz lieben Grüße von Gartenfreund zu Gartenfreund Lydia

    AntwortenLöschen
  3. wunderbare Bilder und Worte.
    Dankeschön.
    Liebe Grüße sendet Dir Uschi

    AntwortenLöschen
  4. War kurz zur Erholung bei Dir - hat mir der Arzt schliesslich verordnet. Super-Wowwh! Wunderschön. Tat gut bis in die Lachfältchen.
    Herzgrüessli mit Lächeln
    Fränzi Sternenzauber

    AntwortenLöschen
  5. Und Deine Katze legt sich in die Sonne, meine stöhnt und jammert im Schatten, die nervt mich richtig.
    Ach, die Rosen sind soooooooooooooooooo schön,
    herzlichst margit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Margit,
    meine Katze ist ja auch eine Italienerin, die muss die Sonne und die Wärme lieben.

    ganz liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lydia,
    jetzt musste ich doch mal eine kurze Pause einlegen und in Dein Blog schauen. Deine Ernteprodukte sehen richtig lecker aus, ich konnte gestern Abend schon einige schwarze Johannisbeeren ernten, dafür sind meine Gurken noch nicht existent. Deine Rosen sind sehr schön, vor allem die gestreifte gefällt mir gut.
    Ja, und das Fühlproben-Paket, vielleicht hätte ich mich doch in die Liste eintragen sollen, die Wolle sieht klasse aus.

    Liebe Grüße vom viel zu heißen Maifeld, Bärbel

    AntwortenLöschen
  8. ...ich hoffe ich schreibe nicht doppelt... weiß nicht, ob mein erster Post angekommen ist. Ich würde sooo gern wissen was das unten in der Mitte für eine wundervolle Rose ist?! Duftet sie?

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Mirabell, die Rose die Du meinst, ist eine Edelrose und Duftrose. Was es für eine ist, kann ich Dir nicht sagen. Ich habe sie von einem Künstler bekommen, der umgezogen ist. Sie war in einem erbärmlichen Zustand, fast keine Blätter, krank und von Blüten war nichts zu sehen. So habe ich sie vor zwei Jahren im Sommer bekommen. Jetzt ist meine Adoptivrose ein Prachtexemplar. Jede Blüte ist anders, mal fast schneeweiß, mal farbiger. Bis auf die Bilder links und rechts unten, sind die Bilder alle von der gleichen Rose.
    Die Rosenblätter sammel ich ab und meine Freundin macht mir Rosenwasser für meine Kosmetik daraus.
    liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen

Freue mich über Eure Kommentare