Freitag, 5. November 2010

Internet Security und Black List

Heute morgen war nichts mit mit neuen Bloggeschichten lesen und sich umschauen, was es neues in der Bloggerwelt gibt. Erst fuhr Herr Laptop nicht richtig hoch und als das dann klappte, fing Herr Laptop an zu piepsen und zu leuchten und eine Warnmeldung erschien. Blacklist zerstört, Internet Security funktioniert nicht. Bitte korrigieren, nichts leichter als das. Erschien doch vor meinem Auge der Button korrigieren. Also schnell mit der Maus darauf klicken und die Kiste läuft. Falsch gedacht, es lies sich nicht updaten. Ha, aber Herr Baumeister war ja noch im Hause. Schnell mal nach gefragt, um Hilfe. Nachdem er das Malheur sich angesehen hat, kam die Antwort das ist mal nicht so eben zu machen und ich muss jetzt zur Arbeit. Also nichts, niente.....

Aber da hörte ich das sich Sohnemann räkelte und streckte und Anstalten machte, sich aus seiner Schlafkoje zu erheben. Schnell mal eine Etage höher und ein Hilfegesuch an den Mann bringen. Lapidar kam die Antwort, dann hast Du einenVirus drauf, und dann muss ich mal erst mit meinem Kumpel dem Computerfreak, die Angelegenheit im Internet checken und evtl. wenn es dann zeitlich passt würde ich so ungefähr in 30 Jahren eine Antwort erfahren.

Das war nicht die ersehnte Antwort, die ich hören wollte. Aber so ganz ohne Virenschutz ins Internet, nö besser nicht. Als dann alle außer Haus waren, kam mir die Idee. Also den Arbeitsrechner hochgefahren und mal gegoogelt. Oh je, was mußte ich alles lesen, verstanden habe ich Bahnhof und nicht viel mehr. Also das konnte es nicht sein. Wo ich doch der super Computerfreak bin. Aber dann kam mir die Idee. Also die Unterlagen von meinem Internet Security rausgesucht und an den technischen Support geschrieben.

Ich kann Euch sagen, das ist eine supermegatolle Sache. 10 Minuten später kam die Antwort, die ich mir ausgedruckt habe und ab an Herrn Laptop. Die Damen und Herren des Supports konnten sich gut in meine Lage versetzen und hatten mir eine detaillierte Beschreibung geschickt, was ich zu tun hätte. Supergenau, bekam ich erklärt, wo ich drauf klicken müßte, mit der rechten oder linken Maustaste, wie oft und so weiter und sofort.

Und was ich soll ich Euch sagen, 10 Minuten später lief mein Herr Laptop wieder, alles im grünen Bereich. Frauenpower, sag ich doch immer wieder. Gewußt wie und die Sache läuft.

Kommentare:

  1. Schreck, lass nach. Ich wäre da auch in Panik geraten. Aber du bist sowas von mutig drauf los. Glückwunsch. LG Inge

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Inge,
    die Beschreibung war so was von toll vom Support. Jeder der lesen kann, wäre damit zurecht gekommen. Die haben wohl öfters mit so Frauen, wie mir zu tun. Ein Grund für mich, nächstes Jahr dieses Programm wieder zu kaufen. Obwohl ich jetzt schon von denen umsonst die Version 2011 bekommen habe. Kann ich nur empfehlen, es ist Kaspersky. Sogar durch die Deinstallation und die Neuinstallation wirst Du von denen gelost. Was willst Du mehr!


    liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  3. Wozu braucht man dann noch ein Dreibein? *grins*

    AntwortenLöschen
  4. oh je - ein Schreck in der Morgenstunde. Aber Gratulation:
    Selbst ist die Frau.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Wir hatten wirklich mal einen Virus, da half aber nur alles "neu macht der Mai". Aber danach haben wir uns ein besseres Virenprogramm gekauft von Kaspersky und seit dem sind wir sehr zufrieden damit. Dir noch einen schönen Tag, herzlichst margit

    AntwortenLöschen

Freue mich über Eure Kommentare