Montag, 15. November 2010

Lavorie in corso

 Lavorie in corso, heißt nichts anderes als, es wird gearbeitet. Klingt in meinen Ohren irgendwie melodischer, schöner. Ja, Baustellenzeit ist zu Hause. Die Weihnachtsmanufaktur läuft auf Hochtouren. Die ersten Wünsche und auch Ideen von mir sind umgesetzt. Ein Dank an meine lieben Freundinnen, die mir Notizbüchlein geschenkt haben. Der Zettelwahnsinn und auch das Chaos in meinem kreativen Kopf, nimmt rapide ab. Und dadurch geht auch das Arbeiten leichter von der Hand, weil nicht immer der Zettel, den ich gerade brauche verschwunden ist.




Zu meinem Loopy wawes sind noch Armstulpen dazu gekommen. Natürlich von meiner Lieblingsdesigner Birgit Freyer, wie kann es anders sein. . Das ist mal erst der Prototyp von Armstulpen, den unser Pubertierprinzess wünscht sich welche in schwarz. Auf jeden Fall weiß ich jetzt wie es geht und wie lange ich dafür brauche.


Dann bin ich so richtig in die Weihnachtsproduktion eingestiegen. Vor schon längerer Zeit habe ich auf einem Blog, wunderschöne Buchhüllen entdeckt. Aber seht selbst, Alexandra Wortschmidt, kann  nicht nur mit Wörtern gut umgehen, sondern auch wunderbare Sachen herstellen. Den Quell meiner Inspiration findet ihr hier! Es lohnt sich wirklich, ihren Blog zu besuchen.

Nachdem ich anhand der Fotos, mir ein Schnittmuster erstellt habe und das erste Schnittmuster der ersten Buchhülle stand, folgten noch einige. Die bunten Farben  und das Nähen haben richtig Spaß gemacht, denn bei uns hat es ununterbrochen geregnet und gestürmt. In vier Tagen haben wir soviel Regen gehabt, wie sonst im ganzen November. Und noch so nebenbei ist dann Herr Wichtel enstanden, aber er lebt schon seit einer Woche bei uns folgt mir auf Schritt und Tritt. Dabei schaut er genau, ob ich auch alles richtig mache.

 
Eigentlich wollte ich ja Seife sieden, am Wochenende. Aber wenn die ganze Familie im Haus ist und andauernd jeder in die Küche kommt, nee das bringt es nicht. Aber ich bin ja noch

LAVORIE IN CORSO. Also die Fortsetzung folgt und weil ich das jetzt auch kann nicht wahr Fränzi, grins, grins

♥♥♥♥♥♥♥ :-)  herzige Grüßige aus der Baustelle Lydia

Kommentare:

  1. Die Buchhüllen sind ja traumhaft schön :o)
    Aber auch der wollige Weihnachtsmann ist genial !

    Liebe Grüße Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lydia,

    wow, ich bin ganz und gar gerührt!!!
    Vielen lieben Dank für Deine warmen Worte! Es freut mich sehr, dass Du Dich zu diesen Buchüllen hast inspirieren lassen. Deine sind soooo toll geworden, wunderschön mit diesen Stoffen und den Spitzen. Da werden sich die Beschenkten sicher freuen.
    Da ich mein "verpacktes" Buch (das innwändig immer wechselt) überall mit hinschleppe, wurde ich schon oft auf die Hülle angesprochen... das ist also ein "Nebeneffekt" mit dem Du (und alle die bald auch so eine tolle Hülle erhalten) rechnen musst. ;-)
    Das ist ja ein toller Schal in einer genialen Farbe! Gefällt mir seeeeehr! Und - ich gebe es zu - ich bin ein Stulpen-Eichhörnchen... ich habe schon so viele gesammelt! Manchmal wünschte ich mir, ich hätte so viele Hände, damit ich sie alle auf einmal tragen könnte. Diese würden mir auch sehr gut gefallen!
    Ich wünsche Dir noch frohes Schaffen!
    Alles Liebe für Dich von

    Alexandra WortSchmid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alexandra,
    danke für das liebe Kompliment. Es ist gar nicht so einfach mit den Buchhüllen. Du glaubst gar nicht, wie oft ich auf Deinen Blog geklickt habe und es mir nochmal angesehen habe, Deine Fotos. Zum Glück hast Du super fotografiert. Das Schnittmuster musste ja erst erstellt werden. Die erste Buchhülle ist mir was klein geraten, die zweite ist schon besser geworden, aber mit der Vliesline war ich nicht zufrieden. Sie ist mir was zu steif. Bin heute schon los und habe mir andere besorgt. Die Stulpen sind meine ersten. Leider habe ich sie noch nicht viel getragen, weil es jetzt zu warm ist. liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  4. wow Lydia
    Du bist ja mächtig auf Touren! Schön sind die Armstulpen und die Buchhüllen sehen so nostalgisch aus, sehr schön.
    Ich hab ja grad so gar keine Zeit für irgendwelche Basteldinge, Du weißt ja, warum. Mir schwirrt der Kopf.
    sei lieb gedrückt
    Dörte

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die Buchhüllen sind ja genial. Sieht Klasse aus. LG Inge

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lydia,
    wenn ich mal in einer Lotterie gewinne, lass ich dich einfliegen, mitsamt Zubehör für Seife sieden, Wolle spinnen, mit Strickzeug, Bastel- und Nähzubehör und deinem sonstigen Equipement. Dann bringst du mir alles bei, damit ich nicht immer nur grün vor Neid aus der Ferne bewundern darf ;-) Warum lerne ich es nicht? Weil man hier das ganze Equipement nur schwer bekommt. Allein die Tatsache, dass ich hier Wochen unterwegs wäre, um alles zu bekommen, und zwar im ganzen Land, nimmt mir die Lust an Kreativität :-( Und alles schicken lassen, wäre einfach zu teuer und dauert ebenfalls ewig. Mit spontaner Näh- bzw. Bastelstunde ist dann nix.
    Daher freue ich mich, dass du mich mit deinen wundervollen Bildern deiner Kunstwerke teil haben lässt :-)
    Eine wunderbare Woche wünsche ich dir!
    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mia,
    ich weiß Dein Angebot zu schätzen, mich einfliegen zu lassen. Aber Du wirst es nicht glauben, Du bekommst die Sachen auch im Süden. Selbst im tiefsten Sizilien. In Italien heißt NaoH, das Ätznatron was Du zum Seife sieden brachst Soda Caustica und ist Rohrreiniger. Genau wie in Holland, einfacher Rohrreiniger. Die Öle bekommst Du auch und Duftstoffe auch. Die Stoffe zum nähen, gibt es auf jeden Markt und Schafe und Ziegen gibt es in Portugal auch, die Fasern hergeben zum spinnen. Also Du siehst, alles eine Frage der Orga. Obwohl ich bei Dir unten im Süden, bestimmt noch andere tolle Ideen entwickel n würde. Dort gibt es tolles Olivenholz und Muscheln und bestimmt noch viele andere tolle Sachen, die darauf warten von mir entdeckt und zu einem anderen Leben erweckt zu werden. ♥♥♥zige Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde Hr. Wichtel ja total genial!!! Ich muß immer grinsen wenn ich ihn anseh.
    Komisch, eigentlich steh ich nicht auf Männer mit Bart ;-)
    Und die Stulpen finde ich, genau wie den Schal wunderschön.Sowas will ich auch...ich muß glaub ich meine SchwieMa aktivieren, ich kann leider nicht stricken.

    LG Anju

    AntwortenLöschen
  9. Mensch Lydia, Du bist ja mal wieder mega in Action. Die Buchhüllen sehen toll aus und so habe ich nun auch zu dem schönen Blog WortSchmid gefunden...

    Ganz liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lydia,
    puuh bist Du kreativ.
    Du setzt Dich überall dran und es funktioniert.
    Deine Handarbeiten sind wieder mal nicht zu toppen.
    Ich habe mich vernarrt in die Armstulpen.
    Ich selber habe nun mein 2. tes Paar auf Stricknadeln.
    Und der kleine Wicht ist ja der Hammer.
    Ein süßer Graubart.
    Wie kommst Du an solch einen herrlichen Kerl?
    Stammt er aus einem Strickbuch?
    Frage über Frage....sorry.
    Aber ich find ihn soooo niedlich.
    Hab einen gemütlichen Abend.
    Liebste Grüße,
    moni

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Moni,
    die Grundanleitung für die Mütze ist aus einem Strickbuch. Die Mütze wurde dann gewaschen und gefilzt. Die Nase ist trocken gefilzt und die Locken sind Gotlandlammlocken auch trocken gefilzt. Der kleine Kerl ist eigentlich ein Eierwärmer lt. Anleitung im Buch. Aber dafür ist er schon fast zu schön. liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Lydia,

    du glaubst gar nicht, wie gerne ich deine Kommentare auf meinem Blog lese, sie sind immer so herzwarm. Hab vielen Dank dafür.

    Deine Kreativität kennt keine Grenzen, dein Fleiß ist beeindruckend und es ist alles so wunderschön geworden.
    Beneidendswert, dein Loopy in so einer schönen Farbe und so schön in Szene gesetzt.

    Die Buchhüllen sind hübsch.

    Der Wichtel ist so lieb und zum Knuddeln, geniales Kerlchen.

    Ganz ganz herzliche grüße sendet Dir Uschi

    AntwortenLöschen

Freue mich über Eure Kommentare