Mittwoch, 11. August 2010

Kommt, wir verreisen nochmal !!!!

Heute war so ein Tag, da dachte Frau es ist schon November bis Mittags musste das Licht eingeschaltet werden, es war düster, grau und regnerisch. Es war, bis mir die glorreiche Idee kam, nochmals zu verreisen und Euch gleich mitzunehmen. Habt Ihr Lust mitzureisen, dann steigt ein. Heute machen wir eine kulinarische Reise, in die Zona Industriale in Follonica. Ihr werdet Euch fragen, was wir in eine Zona Industriale wollen, zurecht, aber wartet mal ab.




Diese nette Senora in ihrem alten Autobianchi, fährt auch dahin. Sie weiss wo es gute Sachen gibt.
Also fahren wir ihr mal hinterher. Sie führt uns zu Herrn Ranieri. Herr Ranieri ist contandini, so sagt er jedenfalls und hat ein wunderbares Geschäft, was ich Euch gerne zeigen möchte. Es ist ein absoluter Geheimtipp, denn eine Internetseite oder ähnliches existiert nicht. Falls ihr die Adresse haben möchtet, so gebt mir Bescheid.




1986 eröffnete er seine Käserei und sein Käsegeschäft und das ist sein Geschäft heute. Dort gibt es den weltbesten Pecorinokäse der Welt. Das ist aber nicht nur meine persönliche Meinung, sondern auch die von vielen anderen.


Er hat schon viele Auszeichnungen für seinen Käse bekommen. Hier ist eine davon. Aber nun genug der Schwätzerei, jetzt wollen wir mal reingehen und auch probieren, denn das gehört dazu.



Was möchtet ihr probieren? Ein Stück Pecorino mit Rotwein? Oder lieber mit Pepperonci? Oder wie wärs mit mit Walnüssen oder möchtet ihr lieber was Süsses? Etwas Gebäck oder ein Espresso? Oder lieber Salami oder Schinken? Vielleicht selbstgebackene Pizza mit einem Schuss Olivenöl, aus dem Olivenhain von Herrn Ranieri. Oder eine Weinprobe, mit einem leckeren Rotwein von Herrn Ranieris Weinbergen?
Was hat Euch denn am besten geschmeckt?????



So, dann werde ich gleich mal was einkaufen, für heute Abend zu Hause. Ein wenig Porchetta, gebratenes Spanferkel mit Salbei und anderen Kräutern. Etwas Pecorinokäse stagionato und ein Stück Pecorino mit Trüffel. Etwas Mozzarella, aber bitte Buffalo, ja und den herrlichen Edelpilzkäse, ach wie heißt er noch mal..... und dann gehen wir noch zur Wursttheke, da nehme ich etwas Wildschweinsalami und prosciutto toskano ein etto. Fehlt noch was, ja klar das wichtigste eine Stück Bauernbrot und Rotwein von Herrn Ranieri Jahrgang 2006 mit 13,5 Grad.
So der Tag ist gerettet und nichts mehr mit Novembergrau.


Also wenn Ihr jetzt keinen Hunger habt. Ich lade Euch herzlich ein, wir machen eine lungo tavola. Tische und Stühle müsst ihr aber mitbringen, soviel habe ich nicht im Camping. Machen wir uns einen schönen Abend und dann gehen wir noch zusammen ans Meer und schauen uns den Sonnenuntergang an. Ich freue mich auf Euch.