Donnerstag, 30. Dezember 2010

Wir lassen es uns gut gehen!







Ja, zwischen den Jahren lassen wir es uns gut gehen. Die ganze Familie hat Urlaub und wir geniessen es. Wir haben es uns verdient, die Vorweihnachtszeit war doch arg stressig und der viele Schnee hat es nicht leichter gemacht. Jetzt haben wir die Ruhe und die Muse auch den Schnee zu geniessen, bei wunderbaren Spaziergängen.

Wenn wir dann wieder reinkommen, haben wir einen Riesenhunger. Ja, die frische Luft macht hungrig. Zum Glück ist das verschollene Weihnachtspaket aus Italien, das über 3 Wochen unterwegs war, wieder aufgetaucht. Meine liebe Freundin Gabi, hat uns einen ganz Schinken aus der Toskana geschickt. Was macht man mit einen ganzen Schinken, essen ja klar. Aber so einfach ist das nicht. Wie schneiden??????
Zum Glück gibt es Tante Google. Eine Schinkengeige oder auch Schinkenbock genannt mußte her. Aber woher so schnell nehmen. Der Schinken roch so gut, das einem das Wasser im Munde zusammen lief. Und die ganze Familie wollte doch so gerne probieren. Herr Baumeister, tat sich mit Herrn Sohnemann zusammen und im Hause Seifenpalette, hört man ein Schleifen, Hämmern und Sägen. Zwei Stunden später konnten wir den Schinken anschneiden. Unser Schinkenbock war fertig.

Ein Hochgenuss ist dieser leckere Schinken. Ansonsten nehme ich mir Zeit meinen Hobbies zu frönen. Ich habe viele Bücher geschenkt bekommen und nehme mir die Zeit zum lesen, stricken und spinnen.

Sehr stolz darauf bin ich, das ich es geschafft habe, mein erstes Lacegarn zu spinnen. Die Fasern sind handgefärbt es ist Poolworth und Falklandwolle. 50 gramm haben einen Lauflänge von 280 metern.

Angestrickt habe ich es auch schon, es wird das Tuch Numero 13 von Birgit Freyer. Und mein Spinnrad schnurrt auch jeden Abend, im Januar beginnt das neue Mystery Melody. Gestrickt wird mit Kamelhaarwolle, Birgit hat die Wolle Samarkant angegeben.  Zu Weihnachten habe ich  von meinen Kindern weißes Kamelhaar mit Seide geschenkt bekommen und das verspinne ich jetzt. denn daraus soll meine Melody werden. Es ist macht schon Freude, dieses Edelgarn zu verspinnen und wennn es dann mal erst verstrickt wird..
Ihr seht also ich bin nicht verschollen, sondern es geht mir so richtig gut und ich bin rundum glücklich und erhole mich einfach nur ein bißchen. Denn das Jahr 2010 war sehr abwechslungsreich, nicht immer einfach, manchmal sehr stressig, aber es gab auch viele besonders schöne Seiten in diesem Jahr. Eine davon waren, wunderbare Menschen kennengelernt zu haben, über das Internet, Freundschaften zu haben, die sich sehr vertiefen und Menschen zu haben, die einen auch mal auffangen, wenn es einem nicht so gut geht, neue Horizonte zu entdecken und zu neuen Ufern aufzubrechen.
Ich wünsche Euch allen für das Jahr 2011, Glück Gesundheit, Erfolg und innere Zufriedenheit. Ganz, ganz liebe Grüße, eine dicke Umarmung und viele Müntschis Lydia