Dienstag, 29. März 2011

Kuschelige Stola Notre Dame

Endlich ist es soweit, sie ist fertig meine kuschelige Stola Notre Dame. War doch ein ganzes Stück Arbeit sie zu stricken. Das Design ist von Birgit Freyer "die Wolllust", verstrickt habe ich 167 gr. von der Quito Farbe Stahl. Die Wolle ist auch von der Wolllust.

Sie hat eine Länge von 2,30 meter und eine Breite von ca 70 cm.

Ferner habe ich noch ein bißchen Spinnfutter gefärbt für meine Sonata. BFL mit Seide, in verschiedenen Lilatönen und so sieht sie dann gleich versponnen aus. Das Lila ist nicht immer einfach fotografisch festzuhalten. Aber ich meine, die Farben doch ganz gut getroffen zu haben.

Sonntag, 27. März 2011

Frau Fröhlich

Die Heide trifft auf das Bergische gemeint ist damit, das mich meine liebe Freundin Dörte von der seifenbrise besucht hat. Knapp 3 Jahre kennen wir uns und kennengelernt haben wir uns über das Naturseifenforum.

Was passiert wenn zwei Seifensieder sich treffen, eine aus der Heide und eine aus dem Bergischen natürlich wird Seife gesiedet. Und entstanden ist unsere Seife Frau Fröhlich.  Hier sind wir die Farben am Mischen und haben die Marmorierung angefangen. Mit 4 Händen geht es natürlich einfacher als mit zwei und viel mehr Spaß macht es auch zu zweit.


Hier ist unsere Seife Frau Fröhlich im Dividor bevor sie in den Backofen kam, um die Gelphase anzuschubsen. Und wie sie fertig und schön aufgehübscht aussieht, bekommt ihr die Tage zu sehen. Leider gingen die Tage mit meiner Freundin Dörte viel zu schnell vorbei und sie befindet sich schon wieder auf dem Heimweg. Aber das wird nicht unsere letzte gemeinsame Seife gewesen sein, diemal warten wir keine drei Jahre bis wir uns wiedersehn.

Sonntag, 20. März 2011

Ein sensationelles Wochenende!

Ein sensationelles Wochenende, Sonne, Frühling, allerliebste Freunde aus der Schweiz, was willst Du mehr.
Getroffen haben wir uns diesmal am Rhein in Hitdorf. Unsere Schweizer Freunde wohnten in einem super tollen Haus mit Charme, mit vielen ungewöhnlichen Mitbewohnern. Aber es hatte was!!!

 



 Nachmittags sind wir dann auf Erkundungstour gegangen. Und wir fanden ein orginelles Cafe am Rhein. Das Cafe selber war in dem kleinen Kran untergebracht. Dort drinnen war auch ein lauschiges Plätzchen. Wir bevorzugten, aber die Sonnenterasse mit Blick auf den Rhein.
Das Wochenende tat uns allen so gut. Es war so schön mit unseren Freunden und auch Fränzi mal wieder mit mir giggeln und lauthals lachen zu hören. Lebensfreude pur haben wir getankt. Das braucht, das Herz, die Seele , abzuschalten und den Kopf frei zu haben, viele positive Eindrücke mitzunehmen und im Alltag davon zu zehren.

Und am Abend hatten wir dann einen wunderschönen Sonnenuntergang am Rhein. Den Sonntag haben wir dann ganz privat gehalten mit unseren Freunden, bei uns im Garten mit einer lungo tavola und grillen und genießen. Es war ein rundum wunderschönes Wochenende, Herz was willst Du mehr.

Mittwoch, 16. März 2011

Creativa

Bin mal wieder da, nach dem ich heute mein Nachgeburtstagsgeschenk bekommen habe. Ich hatte mir gewünscht, das mein Mann mit mir auf die Creativa fährt. War noch nie auf so einer Messe und muss sagen bin restlos begeistert. Hundemüde und glücklich.

Meine erster Gang auf der Messe führte mich natürlich zum Stand der Wolllust, wo ich Birgit und ihr Team kennen lernte. Zum Glück waren wir sehr früh da, so dass es noch nicht voll war. Und wenn treffe ich dort bei Birgit, die liebe  Anke auch aus der Knitting delight group. Und ihr glaubt es nicht, woran ich sie erkannt habe, an ihrer Mia Bella. Gestern haben wir noch gewitzelt, ob wir uns treffen würden und heute war es Wirklichkeit.
Das ich bei der Wolllust naturlich kräftig eingekauft habe, brauche ich nicht zu erwähnen oder?


 Das sind meine Schätze!


Es gab bei der Messe auch die Möglichkeiten an verschiedenen Workshops teilzunehmen. Ich habe mir zeigen lassen wie Frau webt.

Die Handspinngilde habe ich auch besucht, lieben Dank Andrea und Barbara das ihr so lieb wart und mit das Navajozwirnen gezeigt habt. Wir bleiben per Mail in Verbindung.

Für mich war es ein rundum schöner Tag und es hat mir gut getan, neue Eindrücke und Ideen zu sammeln.

Montag, 14. März 2011

Nein, danke!

Uns gehört die Welt nicht, wir haben sie uns nur geliehen und geben sie an unsere Kinder weiter. Wir sollten aus Fehlern lernen, Japan ist nicht soweit entfernt und unerwartete Ereignisse können auch bei uns zu Störfällen führen. Atomkraft ist nicht beherrschbar. Es ist wie die Kiste der Pandorra und deshalb




Samstag, 12. März 2011

Ab in den Garten!

Heute hat die Sonne so schön vom Himmel gelacht, das nur eins ging, ab in den Garten. Endlich wieder in der Erde wühlen, den Boden riechen und an der frischen Luft. Herz was begehrst Du mehr. Der Gemüsegarten mit Frühbeeten wurde vorbereitet. Jede Menge Unkraut entfernt und mit gutem Hühnermist gedüngt. Aber es gab soviel zu entdecken, Schwärme von  Zugvögeln sind über uns weggeflogen.

Ist das gut, das meine Kamera  immer griff und einsatzbereit ist, ohne erst das Objektiv wechseln zu müssen. So konnte ich  auch gleich die Zugvögel ranzoomen und ein paar Fotos schießen.

Im Garten fängt langsam alles an zu blühen, wie z. B. mein Rosmarin, die ersten Blüten gehen auf.

Die Schneeglöckchen sind jetzt schon ganz weit geöffnet und nur noch wenige Tage und sie sind verblüht.

Die ersten Bienen haben uns auch schon besucht und die Pollen der Krokusse scheinen ihnen am besten zu schmecken.

Und unser Brunnen ist montiert und leuchtet wieder in der Dunkelheit. Die Bilder habe ich gerade noch gemacht. Wir haben 19:13 Uhr, es ist stockfinster und die Bilder sind ohne Blitz und ohne Stativ gemacht worden. Bin total begeistert von meiner neuen Kamera, sie hält wirklich was sie verspricht.



Dienstag, 8. März 2011

Noch 123 Tage

Noch 123 Tage dann sind wir wieder da und ich freue mich riesig darauf, das Meer und unsere Freunde wieder zu sehen.

Montag, 7. März 2011

Alaf und Helau

Weil Herr Baumeister und ich nicht so die Karnevalsjecken sind, haben wir uns lieber mal den Karneval der Kühe angesehen. Wir sind spazieren gegangen und haben meine neue Kamera ausprobiert.




Vor unserem Spaziergang hat sich Herr Baumeister noch meine Wäschespinne vorgenommen. Weil ich mich beklagt hatte, das sie immer schief stand, hat er sie stabilisiert. Eigentlich durfte ich danach keine Wäsche aufhängen, weil es erst durchtrocknen musste, was er im Boden gearbeitet hat. Da ich aber das schöne Wetter nutzen wollte und unbedingt meine Wäsche draußen trocknen wollte, musste er sich schnell was einfallen lassen. Und das ist dabei raus gekommen.

Und jetzt möchte ich Euch noch Bilder zeigen, von meiner neuen Kamera, sie hat ein Schwenkpanoramaprogramm, was ich unbedingt mal ausprobieren wollte.

Irgendwie hat meine Kamera auch noch eine GPS-Funktion und zeigt mir an, wo die Fotos gemacht wurden. Aber wie ich diese Daten verwenden kann, habe ich noch nicht rausgefunden. Frau Diva Sony und ich freunden uns erst langsam an.
Nun wünsche ich Euch noch einen lauschigen Abend und genießt noch das schöne Wetter Morgen, denn der Wind steht noch gut und Morgen soll noch mal die Sonne scheinen.

Mittwoch, 2. März 2011

Herzlichen Dank

Herzlichen Dank an Euch alle für die lieben Glückwunsche zu meinem Geburtstag, habe mich riesig gefreut. Geburtstagswetter hatte ich ja auch. Und deshalb habe ich für Euch mit meiner neuen Kamera den Frühling eingefangen. Die neue Kamera und ich müssen uns noch ein bißchen auf einander einstimmen, denn die Möglichkeiten sind doch erheblich größer wie mit meiner alten Cybershot. Ich hoffe es gefällt Euch trotzdem.

Dienstag, 1. März 2011

Mein schönstes Geburtstagsgeschenk!

Mein schönstes Geburtstagsgeschenk heute, am 1. März , an meinem Geburtstag ist


Das wir heute die Zusage vom Arbeitsamt bekommen haben, Laura bekommt die Förderung, die sie braucht und die Zeit für Ihre Entwicklung. Ihr Wunsch erfüllt sich und sie darf nach der Schule in die Lehrwerkstatt gehen, wo es ihr solche Freude gemacht hat. Wo sie das hübsche Schlüsselbrett gemacht hat, sie hat dort weiter Schule, wie auch praktischen Unterricht.
Glaubt mir, das ist heute für mich ein richtiger Freudentag, denn die Sorge um die Zukunft von ihr ist mir jetzt genommen worden.  Ich freue mich riesig und nachher feiern wir ganz dolle.




Das ist mein Geburtstagstisch. Und wie Ihr unschwer erkennen könnt, habe ich ich eine neue Digicam bekommen. Die ich gleich mal ausprobieren werde. Wünsche Euch einen genauso schönen Tag, wie ich ihn heute habe.
Liebe Grüße Lydia