Montag, 14. März 2011

Nein, danke!

Uns gehört die Welt nicht, wir haben sie uns nur geliehen und geben sie an unsere Kinder weiter. Wir sollten aus Fehlern lernen, Japan ist nicht soweit entfernt und unerwartete Ereignisse können auch bei uns zu Störfällen führen. Atomkraft ist nicht beherrschbar. Es ist wie die Kiste der Pandorra und deshalb




Kommentare:

  1. Stimmt!
    Komme gerade von der Mahnwache gegen Atomkraft.

    AntwortenLöschen
  2. Vor unerem AKW - obohl abgestellt - wurde auch demonstriert.
    Das Gefährliche aber ist, daß unsere Kanzlerin anscheinend einschwenkt - für 3 Monate. Dann sind wieder ein paar Wahlen vorbei.
    Und es bleibt alles beim Alten.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,
    Du hast es auf den Punkt gebracht, die Kanzlerin schwenkt anscheinend ein, für die nächsten 3 Monate. Und danach? Das sollten wir uns fragen!
    LG Lydia

    AntwortenLöschen
  4. Der Zwerg hat vor 30 Jahren im Wendland so viel gegen Atomkraft demonstriert
    War Demosanitäter und hab richtig Krach mit Zwergs Pappa( und den ordnungshütern) gehabt, der ein führender Mensch in der Erölbranche war und bekennender Atomkraftbefürworter war ..
    aber wenn es auch nix nützt...
    ich kann Zwerg Junior heute mit gutem Gewissen in seinem noch zarten Protest unterstützen und Ihm die alten Fotos zeigen und Ihm erzählen...
    Und er it stolz auf mich und meint...Mama, das hast Du gut gemacht...
    Du hast es damals schon gewusst, das es total daneben ist und keiner hat Euch geglaubt..und jetzt...wachen Sie auf......
    warum erst jetzt???
    Meine Gedanken sind in Japan....
    dieser High Tech Nation.......die nun so machtlos ist
    Nachdenkliche Grüße vom Zwerg, der mal in Japan war und fassungslos die nächtliche Beleuchtung der Bürgersteige als bleibende Erinnerung mitgenommen hat...
    Die leuchten nun nicht mehr..

    AntwortenLöschen
  5. Habs auch gerade gepostet
    zwerg

    AntwortenLöschen
  6. Für mich als langjähriges Greenpeace-Mitglied und Ökostrombezieherin schon immer ein Thema. Das Problem ist nur, dass bei solchen Katastrophen ein paar Wochen lang ein Aufschrei durch die Bevölkerung geht, irgendwann aber wieder "Normalität" einkehrt und dann brav über den Billigstromanbieter weiter Atomstrom unterstützt wird. Werden die Menschen dieses Mal dauerhaft Konsequenzen ziehen? Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass es nicht zum Super-GAU kommt.

    Liebe nachdenkliche Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  7. Es ist so schlimm
    Als hätte es diese Aufkleber nicht schon vor über 30 Jahren an den Autos, Fahrrädern etc. gegeben...
    Als wären wir nicht Tage, Stunden in Wackersdorf gestanden, gestessen, gestanden...
    Als hätten wir 1986 ab April von Trockenmilch gelebt und unsere damaligen Babys zu den Ärzten mit vielen Fragen und Ängsten gebracht...
    Nein, das darf nicht aufhören. Diesmal darf und wird es nicht in 3 Montaten vergessen sein.
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Heute zeigt sich auch wieder, wie verlogen unsere ganze Politikerriege ist. Denn gestern waren unsere AKW´S noch sooooo sicher, da sie ja regelmäßig gewartet und verbessert wurden. Und heute werden sie alle abgeschaltet........Mir wird übel von soviel Dreistigkeit. LG Inge

    AntwortenLöschen
  9. Kann Dir nur beipflichten, Inge, unsere Politiker sind dreist und verlogen.
    LG lydia

    AntwortenLöschen
  10. Ich schließe mich ebenfalls an.

    AntwortenLöschen
  11. Wenn doch die "HERRN UND DAMEN DA OBEN" endlich doch mal auf uns hören würden!!!
    Ganz Deiner Meinung!
    Wir brauchen die Natur, nicht AKWs!
    Ganz liebe Grüße!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  12. Huhu schliesse mich dem Zwerg an, habe in den 80zigern in Bonn gegen Atomkraft demonstriert und mich aktiv damit beschäftigt. Leider blieb es damals erfolglos und wir waren einfach Spinner!!
    Tja und heute... auch ich sehe das Einlenken und Abschalten nur bis zum Wahlende, dann brauchen wir ganz dringend wieder mehr Strom und die AKWS werden wieder hochgefahren, bis auf 2!!! Das kann es nicht sein oder??
    Grüße von unten nach oben
    Marlies

    AntwortenLöschen
  13. Nach Allem, was geschehen ist und vielleicht noch geschehen wird, kann man sich hier nur anschließen. Den armen Menschen in Japan hilft es nicht, aber es könnten weitere schlimme Katastrophen verhindert werden.
    Ich möchte Dir hier trotzdem noch sagen, dass ich mich freue, dass Du mich gefunden hast. Herzlich Willkommen...auf dem Blog und im Lostöpfchen.Und Danke für Deine netten Worte.
    Liebe Grüße, Iris

    AntwortenLöschen

Freue mich über Eure Kommentare