Mittwoch, 6. April 2011

Shabby und Chic

Shabby und Chic
Die alten Scheren sind von meinem Opa gemacht worden. Die Not im Krieg machte erfinderisch.
Mit meinem nostalgischen Naehkaestchen und dem Rosenstoff habe ich was vor. Aber davon ein andermal mehr.

Kommentare:

  1. tolle Fotos und diese Scheren! Schwärm!!!
    liebe Grüsse
    nathaliegerbex.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein sooo naostalgisches Foto. LG Inge

    AntwortenLöschen
  3. Diese Scheren sind einfach soooo toll, liebe Lydia!
    Das Nähkästchen ist ja auch zum Niederknien.
    Ich freue mich darauf, zu sehen, was Du aus den "Zutaten" auf dem Tisch gezaubert hast. ;-)
    Alles Liebe für Dich und pass gut auf Dich auf!
    Knuddel und Müntschi,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. ...schön, dass du diese Scheren noch hast, liebe Lydia, das ist doch etwas ganz besonderes.
    Das Nähkästchen ist toll, bin gespannt, was du damit noch vor hast,

    liebe grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Ja ich gehöre auch zu den Gwundernasen!!!
    Sehr schôn wie du uns glustig gemacht hast♥
    Schnippelst du noch mit den Scheren herum oder sind sie reine Deco?
    Liebe Lydia ich wünsche dir einen gute Nacht!!
    herzlich und bbbbb

    AntwortenLöschen
  6. WOW, tolle Scheren. Bin gespannt, wie du sie wieder zum Leben erweckst...

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön, diese nostalgischen Saachen. Sie erfreuen doch immer wieder.
    Wie du siehst, arbeite ich mich von unten nach oben vor. Ich möchte doch endlich wieder ajour sein.
    <in den nächssten Tsgen erhälst Du on mir eine Mail.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Weiterhin gute Besserung! Wir waren letztens in Solingen, in einem Indrustriemuseum. Dort wurden früher Scheren produziert, sehr schön wars!
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Freue mich über Eure Kommentare