Freitag, 19. August 2011

Einmal Fellwechsel bitte!

Unser Löwenkopfkaninchen Francesco auch liebevoll Herr Professore Franci genannt, ist im Fellwechsel. Sein langes kuschelisches Fell hängt im in Streifen runter und er zuppelt und zuppelt ums es loszuwerden.

 Das ist für uns nichts Neues, kennen wir es doch schon von den Jahren zuvor. Es ist mir immer zu schade  dieses kuschelige Fell wegzuwerfen, aber dieses Jahr hatte ich eine total verrückte spinnerte Idee.

Habe das Fell mit Uruwolle kardiert und versucht zu verspinnen und es klappt! So ein kuschelisches Artyarn ist rausgekommen, das könnt ihr Euch nicht vorstellen, bisher war es nur ein Versuch. Das was ich versponnen habe , ist auch gleich von mir als Musterprobe verstrickt worden und sieht auch noch supertoll aus. Jetzt werde ich den Rest auch noch verspinnen, mal sehen wieviel Wolle es gibt.

Und weil ich im Moment so spinnert drauf bin, habe ich noch mehr Sachen ausprobiert, habe Kamelhaar mit Seide gefärbt und mit Perlen versponnen.




Herausgekommen ist Rosarot mit Perlen. Bin mal gespannt, was mir noch so einfällt.
Euch allen ein wunderschönes und hoffentliches sonniges  Wochenende,
liebe spinnerte Grüße Lydia             



    



Kommentare:

  1. Mein liebes Spinn-Schätzeli,

    das ist ja eine geniale Idee mit dem Hasenfell! Könntest ja dem Professor Franci daraus einen Schal für den Winter stricken... ;-)
    Bei der rosaroten Perlenwolle bin ich sowieso gleich hin und weg. Soooo eine schöne Farbe, und dazu die Perlen... ich liebe es!
    Mach weiter so mit Deinen Spinnereien, die sind wirklich toll!
    Alles Liebe,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Ich musste lachen als ich das gelesen habe. Ich hab ja eine Freundin, die verarbeitet das Fell der Hunde ... Hasen hab ich noch nie gehört!
    Es sind schöne "Spinnereien", das gefällt mir, was Dir so einfällt.

    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Typisch Lydia... immer für eine kleine Verrücktheit zu haben ;-) Aber warum auch nicht? Immerhin eine viiiieeeeel bessere Methode, Kaninchenfell zu tragen, als die üblichen...

    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  4. Eine Super-Idee. Das Fell von Angorahasen wird ja auch versponnen. Sehr schöne Wollereien hast Du da gesponnen.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Und das sieht noch so schön kuschelig aus, aber riecht die Wolle nicht ?? Ich hab von sowas keine Ahnung. LG Inge

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Inge,

    nein die Wolle riecht überhaupt nicht. Nachdem ich sie versponnen habe, habe ich sie auch noch gewaschen und es kam kein bißchen Dreck raus. Es ist wirklich so kuschelig wie Angora.

    LG Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Frau Spinnerin, Du nimmst aber auch alles was die in die Finger kommt, hattest Du nicht schon mal sowas ausprobiert, ähm die Hundehaare kann das sein??
    Aber deine Strickprobe sieht wirklich toll aus und das es weich und kuschelig ist glaube ich Dir sofort :))
    Rosarot das ist ja dann wohl für mich oder zwinker???
    Sieht wunderschön aus vorallem auch mit den Perlchen, hast Du sie verknotete oder lässt Du sie einfach mit dem Faden laufen??
    Dir ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marlies,
    die Perlen sind in Z Richtung mit einem Faden versponnen worden und dann sind 3 Fäden in S in Richtung verzwirnt worden. Alles verstanden ;-))) lach, grins......
    Nein Hunde - wie auch Katzenhaare habe ich noch nicht ausprobiert.
    Bestellungen für gesponnene Wolle, oder für ein gestricktes Tuch nehme ich gerne entgegen. Melde Dich mal.

    ganz liebe Grüße nach unten
    Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Lydia,
    Du kannst ja vielleicht verrückt tolle Sachen!!
    Aber nicht, dass der arme Hase im Winter dann einen Pulli braucht ;-)
    Sieht wirklich klasse aus, manche Sachen muss man einfach versuchen.
    Lieben Gruß
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Irre Idee, sieht aber gut aus
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  11. Also das ist ja mal eine knallige Idee. Aber warum nicht. Dein Professore Franci kann sich ja immer noch über eine Decke freuen, die nach ihm riecht, wenn es nix werden sollte. Genial.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  12. Mei Lydia, zum Glück kônnen nun alle deine Ideen und Talente ungehemmt und ungebremst RAUS!!!
    Wûnsche dir ganz viel Spass, auch heute auf dem Krammarkt!
    Herzliche Grûsse Brigitte

    AntwortenLöschen

Freue mich über Eure Kommentare