Mittwoch, 19. Januar 2011

Der Duft des Kaffees

Kennt Ihr das, es umschmeichelt die Nase. der Duft des Kaffees. Ein Hochgenuss, ein Wecken der Sinne ist die erste Tasse Kaffee am Morgen. Egal ob Espresso, Latte Machiatto, Cappucino oder was auch immer. Ohne geht bei mir gar nicht. Dieser einzigartige Geruch und Geschmack.  Aber Kaffee kann noch mehr. In einer Seife verarbeitet hat der Kaffee besondere Eigenschaften, er tilgt Gerüche jeder Art. Ob die Hände nach Zwiebeln riechen oder Fisch oder Knoblauch, die Kaffeeseife hat magische Eigenschaften. Einmal damit die Hände gewaschen und der Geruch ist sofort weg. Durch Zusatz von etwas Kaffeepulver in der Seife wird auch noch ein schöner Schrubbeleffekt erwirkt, selbst stark verschmutzte Hände werden davon wieder sauber.


Die Magie des Kaffees findet sich in meiner handgesiedeten Kaffeeseife wieder. Sie ist aus Espressokaffee, etwas Kaffeepulver und vielen pflegenden Fetten und Ölen gesiedet, damit sie besonderes cremig und pflegend ist, kam noch ein Löffelchen Quark dazu. Sie hat eine Überfettung von 10 % und kann selbst bei rauhen Händen benutzt werden. Probiert es mal aus.