Montag, 23. Mai 2011

Landleben, Fliegen und Kunst

Ja, wir wohnen so richtig auf dem Land, nur ca. 100 Meter vom Bauern und seinen Feldern entfernt. Wir lieben das Landleben, es hat viele Vorteile und wir genießen die Ruhe und das Vogelgezwitscher.

Der Nachteil so nah beim Bauern zu Wohnen, sind die Fliegen. Überall sind sie, ob in der Küche oder im Schlafzimmer, wie auch die Mücken. Aber damit ist für ein und allemal jetzt Schluss. Herr Baumeister, der Held meiner Träume hat mich erhört und mir für unser Schlafzimmer im Dachgeschoss was gebaut.

Es war gar nicht so einfach, wir haben zwei große Dachfenster und ich wollte gerne Sonnenschutz, wie auch Fliegenschutz für die zwei Fenster haben. Ja, ich weiß gibt es von Velux, aber die Preise schluck, schluck hätte für ein Dachfenster in der Größe locker 500,-- Euro gekostet. Aber was sahen meine Augen vor einigen Wochen bei dem tollen Discounter mit L....... Sonnenschutz und Fliegengitter für Dachfenster universell anpassbar. Juppideh ab in den Einkaufswagen, made in Germany und auch noch 5 Jahre Garantie auf die Teilchen.  Freudestrahlend habe ich dann am Abend meine Überraschung Herrn Baumeister gezeigt, der sich gar nicht so freute wie ich, nachdem er das ganze ausgepackt hatte. Grummel, hmmmmm hörte ich nur von ihm und dann lagen die Teile eine Woche ausgepackt bei uns im Schlafzimmer. Auf meine Nachfragen hörte ich nur, er müsste die ganze Sache überdenken, es wäre nicht so einfach.
Aber eines Abends legte er plötzlich los, hatte schon gar nicht mehr damit gerechnet und dann ging alles ratzfatz, besonderes nachdem ich im Internet noch die ausführliche Bauanleitung online gefunden habe . Und jetzt ist es fertig. Leider musste Herr Baumeister, die Sache der Situation vor Ort anpassen und ein Blech noch zusätzlich einsetzen. Sonnenschutz und Fliegengitter hatte ich nun, aber mit dem Blech war ich nicht ganz glücklich. Aber dann kam mir ein Geistesblitz, Bilder wollte ich malen dafür und Herr Baumeister musste dann ganz schnell mir noch die passenden Bilderrahmen dazu zaubern. Sie sollten rustikal sein, im shabby-lock.

Die Leinwände waren schnell gefunden und der Kopf schwirrte mir nur so vor Ideen. Leim, Tempotaschentücher, Acrylfarben, Schwämme, Pinsel und los ging der kreative Wahnsinn-


Nun musste Herr Baumeister überzeugt werden, mir die Bilderrahmen zu machen. Ich wollte altes gebrauchtes Palettenholz nehmen. Die Gebrauchsspuren sollten zu sehen sein, das Holz sollte auch noch mit der Drahtbürste bearbeitet werden, weiß gestrichen und dann wieder mit der Drahtbürste bearbeitet werden. Hier auf dem Bild bin ich die Bilderrahmen gerade am streichen.


Hier nun das Ergebnis, das ist der Blick von der Treppe, wenn ich das Schlafzimmer betrete.

Und das ist der Blick aus meinem Bett wenn ich morgens aufwache.
 
Ich bin ja sowas von glücklich, mit meinem Sonnenschutz und Fliegen- und Mückenschutz am Fenster. Wir können jetzt Nachts bei offenem Fenster schlafen und werden nicht verpiekst. Und Frau Fellnase Saetta kann auch nicht mehr Nachts über die Dächer zum Nachbarn spazieren.