Donnerstag, 29. September 2011

Sperrmüll und seine Folgen

Heute morgen bin ich aufgewacht mit Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen, die Zähne tun weh und total erschöpft. Irgendein ein Virus hat mich erwischt. Aber Frau muss das Beste daraus machen, deshalb habe ich mir heute Haushaltsfrei verordnet, nur das Notwendigste und Liegestuhl mit Buch und Strickzeug und schlafen.

War auch alles im grünen Bereich, bis Herr Sohnemann kam. Mama Du musst sofort mitkommen. Ach lass mich mir ist nicht gut, war gerade am schlafen. Mama, Mama jetzt noch energischer Du musst sofort mit mir kommen, ich habe Sperrmüll gefunden. Ach Sperrmüll, ja aber beim vorbeifahren habe ich was für Dich gesehen, Du bereust es, wenn Du nicht mit kommst. Also bin ich mitgefahren und als ich die tollen Sachen gesehen habe, die alte Truhe und das Bänkchen und die Schränke ging es mir spontan besser, sofort das zweite Auto geholt und alles eingeladen.

Die Sachen musste ich einfach haben. Habe ja fast keinen Platz mehr, aber hättet Ihr da vorbei gehen können ohne die Sachen mitzunehmen? Abbeizen und dann streichen, mit viel Phantasie kann ich mir supermegatolle Sachen daraus vorstellen. Ihr auch???