Donnerstag, 27. Oktober 2011

Feinste Aussteuer oder ein verspätetes Geburtstagsgeschenk

Lang , lang ist es her mein Geburtstag, kommt schon bald der nächste. Aber meine Malfreundin Astrid und ich haben uns schon lange nicht mehr gesehen. Das heißt nicht, das wir uns aus den Augen verloren haben.


 Na ja, heute war es dann soweit und wir wollten uns auf einen Kaffee treffen. Das Wetter konnte nicht besser sein, wir konnten sogar noch im Garten sitzen und das Ende Oktober. Astrid brauchte mir noch schöne Cremedosen und auch halt mein verspätetes Geburtstaggeschenk. Das sie mich ja gut kennt und meine Vorlieben für Alte und ausgefallene Sachen, hat sie sich was ganz spezielles für mich einfallen lassen.



Sie hat von ihrer Mutter, die damals ihre Aussteuer noch selber gewebt hat, einen schönen Ballen mit Leinen. Von diesen Ballen hat sie mir zwei Meter geschenkt, handgewebtes Leinen für  einen schönen Läufer für meinen alten antiken Tisch. Wisst ihr eigentlich wie ich mich fühle, wie im siebten Himmel. Was für ein tolles Geschenk. Ich kann Euch sagen, ich weiß es mehr als zu würdigen. Auf der Creativa in Dortmund habe ich mich an einen Webstuhl gesetzt und mir das Weben zeigen lassen. Es steckt unheimlich viel Arbeit drin im Weben und ist eine Kunst für sich.

Nicht das Ihr denkt, ich habe heute nur Kaffee getrunken, kann mich kaum mehr bewegen, habe den restlichen Tag geschliffen und gestrichen. Eine Mordsarbeit, aber es lohnt sich.  Morgen gehts weiter, muss ja das schöne Wetter ausnutzen und wenn ich fertig bin, zeige ich Euch meine neuste verrückte Idee.