Freitag, 4. November 2011

Mein Fenster zum Meer!

Ich habe mir einen langgehegten Traum erfüllt. Aber jetzt mal erst zum Anfang der Geschichte. In meiner Küche habe ich so ein ungeliebtes Regal, wo Prinz, Prinzessin und mein Wunscherfüller, jeder  von ihnen seine Sachen reinschmeisst und so sieht es dann auch aus.
Mit aufräumen ist gar nicht nachzukommen. Wenn ich am Küchentisch sitze, schaue ich jeden Tag auf dieses unaufgeräumte und ungeliebte Regal. Bis mir eines Tages die Idee kam, es zu verkleiden, als wäre es ein Fenster. Aber so genial einfach wie meine Idee war, war es gar nicht. Lange habe ich gesucht und dann habe ich es bei EINS; ZWEI; DREI; MEINS gesehen, antike Fensterläden, die auch genau die Masse des Regals hatten. Ein Glücksfall für mich dachte ich, aber es kam anders 10 Sekunden vor Schluss, streikte irgendwie mein Computer und ich konnte nicht mehr bieten. Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr, wütend und traurig war ich. Mein Glück aber war, das keiner geboten hatte, vielleicht lag es am Server von ebay. Auf jeden Fall wurden die Fensterläden wieder eingestellt und diesmal hatte ich Glück und konnte sie zu einem sensationellen Preis ersteigern. Zwei Tage später waren sie bei mir und ich total happy.


In einem verblichenen Terrakottarot zeigten sie sich und nun musste geschliffen und gestrichen werden. 5 Tage habe ich gebraucht, sie hinzubekommen und ich mochte keine Fensterläden mehr sehen.


Nun musste Herr Baumeister ran und es war nicht einfach, die Fensterläden zu befestigen, denn sie sind ja alt und auch nicht kerzengrade mehr. Mit viel Geduld und technischen Geschick ist das Werk nun vollbracht. Wenn ich nun davor sitze, träume ich immer nur die Fensterläden aufzustoßen und ich schaue auf das Meer.
Träumen darf man doch oder?