Dienstag, 14. Februar 2012

Frau Seifenpalette und Herr Toshiba

Erstmal möchte ich mich recht herzlich auch im Namen von Laura für die Genesungswünsche bedanken. Die Notoperation  hat sie gut überstanden und ist auch wieder zu Hause.

Und nun zu meinem heutigen Post Frau Seifenpalette und Herr Toshiba. Dazu müsst ihr wissen, ich bin einer der grössten Computerspezialisten unter der Sonne, null Plan von so etwas. Mein heißgeliebter Compi Herr Toshiba, den ich überall mitnehmen kann, nimmt mir eigentlich nicht so viel übel bis auf letzte Woche, da hatte er dann plötzlich einen Burn out. Wollte gar nicht mehr, den netten kleinen Fuchs als Browser, den er sonst immer als Gesellschafter mag, verweigerte er total. Bloggen, kommentieren  oder Mails schreiben, nichts ging richtig, viel, viel zu langsam. Also fragte ich dann meine Pubertiers insbesondere Fabian. Was sagte er mir, zugemüllt, alles platt machen.
Was braucht eine Frau, die mit 47 Jahren schon stark auf die sechzig zugeht drei Fotobearbeitungsprogramme? Das waren die Worte meines Pubertiers, das ich da nicht still sein konnte, versteht sich von selbst. Das Ende kam sofort mein Sohn stand auf und sagte learning by doing viel Spass und stand auf, mitten im herunterladen von einem neuen Browser.

Ich wäre nicht Frau Seifenpalette wenn ich diesen Fehdehandschuh nicht direkt aufgenommen hätte, mein Ehrgefühl war verletzt, ich stark auf die sechzig zu gehend, nahe der Rente und für blöd erklärt. Nööööööööööö, nicht mit mir.
Mal erst alles schön durchgelesen, wie das geht mit dem Browser installieren, denn meine Lebenserfahrung sagt mir, wer lesen kann ist im Vorteil, besonders mit einer neuen Brille.Das mit dem Browser klappte dann auch und sieh einmal, ich konnte wieder auf die Blogs.
 Nur grottenlangsam war mein Herr Toshiba, eine Schnecke hätte ihn noch überholt. Mal erst mit Herrn Kaspersky  Herrn Toshiba auf Herz und Nieren überprüft, die Laborwerte waren alle im grünen Bereich, nichts zeigte auf einen Virus oder andere fiese Bakterien, ein gutes Zeichen. Und dann fiel mir ein, als ich mir Herrn Toshiba aussuchte, das ich großen Wert darauf legte, das er ein First Aidzentrum für Notfälle wie diesen hat. Gut das mein Gedächtnis noch nicht versagt, wie bei meinem Pubertier(der noch seinen Kopf vergessen würde, wenn er nicht angewachsen wäre).

Also mal erst im elektronischen Handbuch gelesen und dann ging es los, simply für so eine stark auf die sechzig zugehende Frau. Einfach per Satellit meinen Computer scanen und dann hatte ich meine Fehleranalyse mit frauenfreundlicher Anleitung was ich zu tun hätte.

Was soll ich sagen, Herr Toshiba läuft seit gestern wieder und

I LOVE IT!

Nun gehe ich mal erst eine Blogrunde drehen, habe Euch doch arg vermisst. Habt einen schönen Valentinstag!

PS.: Nachtrag zu meinem Post, mein Pubertier kam gerade mit einer Knolle nach Hause wegen Falschparken. Mama überweise mal bitte eben von meinem Konto. Mach es selber, war meine Antwort. Kann ich nicht, sagt er.  Lieber Pubertier, learning by doing, viel Spass beim googeln  wie eine Überweisung geht.

Kommentare:

  1. So ist's richtig! Selbst ist die Frau! Eine andere Herangehensweise hätte ich von dir auch nicht erwartet ;-)

    Liebe Grüße
    dieMia

    P.S.: Wie geht es Prinzess Laura? Und was ist aus deinem Blinddate geworden?

    AntwortenLöschen
  2. ...ja selbst ist die Frau, liebe Lydia,
    hast du gut gemacht...und nett aufgeschrieben...habe ich gern und lächelnd gelesen...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Danke, dass du mir so einen herzlichen Schmunzler ins Gesicht zauberst!!!

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  4. Mein liebes Schwesterlein

    Dass Du ein patentes Frauenzimmer bist ... wer was anderes sagt, kriegt es mit mir zu tun!
    Du bist und bleibst GENIAAAAAL!
    Prima, wie Du das hingekriegt hast - bin ja gespannt, wass die Grünöhrchen bei Dir zu Hause sagen :-).

    Wir sind glücklich, dass es der Prinzessin besser geht. Ihr habt das richtig gut gemacht.

    Lustig hast Du geschrieben. Mit und bei Dir zu sein, hat immer guten Unterhaltungswert. In jeden Hinsicht.

    Das hat Höhe wie Tiefe.

    Ach Mensch ... wir haben euch lieb!

    Herzgrüesslis
    Fränzi Sternenzauber

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Mia,
    Laura geht es gut, sie ist zu Hause und noch krankgeschrieben. Nach Karneval kann sie wohl wieder in die Schule gehen. Ja mein Blinddate habe ich Samstagabend nach der Notoperation getroffen. Und es war nur ein in die Arme fallen, die Chemie hat gepasst und wir beide haben geweint, wie wir uns Sonntagabend wieder getrennt haben. Aber eins ist sicher, wir treffen uns kurzfristig wieder, denn sie hat ihr Herz hier verloren.

    liebe Grüße Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, ob der Her Pubertier da was draus gelernt hat? Wie es in den Wald...oder ...man sieht sich immer zweimal...
    Gut, dass Du alles wieder in den Griff gekriegt hast - ich krieg da die Vollkrise! Du hast das Ganze jedenfalls klasse geschrieben *schmunzel*
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  7. Liebes Schatzilein,
    und ob ich mein Herz verloren habe! :-)
    Ich will es wieder, bringst Du es mir? Sonst komme ich es holen... und bei der Gelegenheit lasse ich gleich noch mehr davon da. ;-)
    Selbst ist die Frau. Hast Du toll gemacht mit dem Herrn Toshiba. Tja, die Pubertiers haben es ja auch nicht leicht... Ich weiss noch, in dem Alter dachte ich, ich hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen und alle anderen wären eh "Grufties mit Null-Peil"... Das geht vorbei... bei einigen. ;-)
    So, und nun solltest Du langsam daran denken, ins Bett zu gehen, es ist schliesslich schon beinahe acht Uhr, als fast-Rentnerin braucht man viel Schlaf! :-D *lachmichweg*
    Alles Liebe! Knuddelschmatz,
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  8. Gut gemacht, hätte dich gern mit der neuen LESEBRILLE dabei gesehen ;o)))
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  9. Eine herrliche Geschichte...kommt mir irgendwie so bekannt vor!
    Da scheint es so einige Parallelen zu geben ;-)

    LG Luna

    AntwortenLöschen
  10. Jaja, die liebe Technik. Mein Herr Toshiba mackt auch ein wenig rum, aber zum Doc muß er wohl nicht. Gut dass es Deinem wieder gut geht......und vor allem Deiner Tochter...ich hab mit meiner Kullererbse auch das Wochenende im Krankenhaus verbracht. Von Fremden hat sie grad die Nase gestrichen voll. Dann also weiter gute Besserung und noch eine n schönen Tag. Daniela

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Daniela,
    wünsche Deiner Kullererbse auch alles Gute und das Dein Herr Toshiba es noch lange tut. Aber sonst wende Dich vertrauensvoll an mich, habe ja jetzt Erfahrung.

    liebe Grüße Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Freue mich über Eure Kommentare