Dienstag, 31. Juli 2012

Ferienlektüre

Wer mich näher kennt, weiß das ich eine absolute Leseratte bin, also was liegt näher eine schöne Ferienlektüre mit in den Urlaub zu nehmen und zu lesen. Die Wahl dieses Jahr ist auf ein e-book gefallen . Ich, die bisher nur Bücher aus Papier liest, ein e-book??? Es ist das Buch "Rabenblut drängt" von Nikola Hotel. Als ich den Titel gelesen habe, bin ich neugierig geworden, wieso Rabenblut drängt und nicht einfach Rabenblut. Aber im nachhinein kann ich nur sagen, der Titel passt, wie die Faust aufs Auge.
Rabenblut - Nikola Hotel

Über den Inhalt der Geschichte möchte ich gar nicht viel sagen, denn Nikola kann es besser wie ich. Hier könnt ihr was über den Inhalt des Buches erfahren.

Ich kann nur für mich sprechen, aber ich habe noch nie, wirklich so ein Erstlingswerk gelesen, was mich so in den Bann geschlagen hat, das ich um mich herum nichts mehr mit bekommen habe. So eingetaucht bin ich in die Welt von Alexej und Isa, das ich die Umwelt um mich herum nicht mehr wahr genommen habe. Die wunderbare Musik gehört habe und mit den Hauptfiguren verschmolzen bin, als wäre ich selber dabei gewesen. Meinen e-bookreader mit Rabenblut drängt, habe ich nicht mehr aus der Hand legen wollen, mit einer Hand den sugo gerührt, mit der anderen Hand den reader gehalten und weitergelesen.

Die Geschichte hat mich eingefangen und auf eine wunderbare Reise in die Welt der Raben genommen. Jeden Abend fliegt ein Schwarm Raben über unser Haus und ich frage mich ob vielleicht Alexej oder Pavel dabei sind.

Jedem der gerne mal in eine wunderbare, faszinierende Rabenwelt reisen möchte, den Alltag total vergessen alles hinter sich lassen, dem empfehle ich das Buch


RABENBLUT DRÄNGT.

Bild

Liebe Nikola, einen ganz lieben herzlichen Dank an Dich, für diese wunderbar geschriebene Ferienlektüre. Eine Bitte noch an Dich, Du hast soviel Talent zum schreiben, bitte schreibe eine Fortsetzung von Alexej und Isa.

Montag, 30. Juli 2012

Bin zurück!

Nach unserem ausdehnten Trip in den Süden möchte ich mich nun bei Euch zurück melden. So ganz richtig angekommen bin ich noch nicht. Muss mich noch was akklimatisieren, hier mutet es mich sehr herbstlich. Zur Zeit bin ich dran, die Wäscheberge von 4 Wochen  Waschmaschinenabstinenz zu bewältigen. Aber es wird!

Unseren letzten Urlaubstag haben wir dann gestern auf unserer Terrasse ausklingen lassen, mit südländischen Spezialitäten.



Im Urlaub habe ich ganz, ganz viel gelesen, denn zum Handarbeiten war es einfach zu warm. Meine Urlaubslektüre, war der Roman Rabenblut drängt von Nikola Hotel und von diesem Roman möchte ich Euch gerne morgen berichten. Bis dahin, liebe Grüße Lydia ♥♥♥

Donnerstag, 19. Juli 2012

Morgens um sieben ist die Katzenwelt in Ordnung

Morgens kurz vor sieben haben wir entdeckt, wie eine Frau die herrenlosen Katzen füttert. Die Katzen kennen sie und kommen von überall her.
Wunderschöne Tiere sind darunter.
Und mal erst die Katzenbabies.

Da muss man ganz schön auf sein Herz aufpassen, damit man es nicht an diese Findelkinder verliert. Ein paar blumige heiße Grüße an Euch

Mittwoch, 18. Juli 2012

Wir bleiben noch was länger!

Nachdem wir nach Hause telefoniert und im Internet gelesen haben, wie bescheiden das Wetter in ganz Deutschland ist, haben wir beschlossen noch was länger im Süden zu bleiben. Zwei Tage hatten wir jetzt etwas stürmisches Wetter, mit strahlend blauem Himmel und etwas niedrigeren Temperaturen. Nachts nur 18 bis 20 Grad und tagsüber 30 Grad im Schatten. Aber jetzt ist es wieder besser, keine Wolke am Himmel, eine leichte Brise und 38 Grad im Schatten. Es lebt sich gut hier. Um Mitternacht noch Eis essen gehen, im Sonnentop mit kurzer Hose Nachts spazieren gehen, die milden Nächte genießen, die Grillen zirpen hören.



 Letzte Woche war zwischen Siena und Poggibonsi ein großer Waldbrand. Die Löschflugzeuge flogen 3 Tage und tankten im Meer immer Wasser auf. Zum Glück ist der Brand jetzt gelöscht.

Im Moment zieht mich nichts nach Hause, wenn ich höre wie kalt es ist und der Garten ab säuft vor lauter Regen. Wir sind fast jeden Tag bis 20.00 Uhr am Strand und schwimmen im Meer. Zur Zeit haben wir eine Wassertemperatur von 24 bis 25 Grad.

Ganz herzliche Grüße an Euch alle bis bald,

Lydia ♥♥♥

Donnerstag, 12. Juli 2012

Wir genießen den Sommer!

Bei Temperaturen von 38 Grad im Schatten lässt es sich nur hier aushalten.



 Wir genießen den Sommer, die Wärme, das Meer. Es ist fantastisch!!! Handarbeiten wollte ich, auch was stricken, aber es ist zu heiß. So gehen wir jeden Tag schwimmen,  am Meer spazieren, lassen die Seele baumeln und nehmen jeden Tag wie er kommt. Ich schicke Euch ein paar Sonnenstrahlen!!! Bis bald.