Dienstag, 31. Juli 2012

Ferienlektüre

Wer mich näher kennt, weiß das ich eine absolute Leseratte bin, also was liegt näher eine schöne Ferienlektüre mit in den Urlaub zu nehmen und zu lesen. Die Wahl dieses Jahr ist auf ein e-book gefallen . Ich, die bisher nur Bücher aus Papier liest, ein e-book??? Es ist das Buch "Rabenblut drängt" von Nikola Hotel. Als ich den Titel gelesen habe, bin ich neugierig geworden, wieso Rabenblut drängt und nicht einfach Rabenblut. Aber im nachhinein kann ich nur sagen, der Titel passt, wie die Faust aufs Auge.
Rabenblut - Nikola Hotel

Über den Inhalt der Geschichte möchte ich gar nicht viel sagen, denn Nikola kann es besser wie ich. Hier könnt ihr was über den Inhalt des Buches erfahren.

Ich kann nur für mich sprechen, aber ich habe noch nie, wirklich so ein Erstlingswerk gelesen, was mich so in den Bann geschlagen hat, das ich um mich herum nichts mehr mit bekommen habe. So eingetaucht bin ich in die Welt von Alexej und Isa, das ich die Umwelt um mich herum nicht mehr wahr genommen habe. Die wunderbare Musik gehört habe und mit den Hauptfiguren verschmolzen bin, als wäre ich selber dabei gewesen. Meinen e-bookreader mit Rabenblut drängt, habe ich nicht mehr aus der Hand legen wollen, mit einer Hand den sugo gerührt, mit der anderen Hand den reader gehalten und weitergelesen.

Die Geschichte hat mich eingefangen und auf eine wunderbare Reise in die Welt der Raben genommen. Jeden Abend fliegt ein Schwarm Raben über unser Haus und ich frage mich ob vielleicht Alexej oder Pavel dabei sind.

Jedem der gerne mal in eine wunderbare, faszinierende Rabenwelt reisen möchte, den Alltag total vergessen alles hinter sich lassen, dem empfehle ich das Buch


RABENBLUT DRÄNGT.

Bild

Liebe Nikola, einen ganz lieben herzlichen Dank an Dich, für diese wunderbar geschriebene Ferienlektüre. Eine Bitte noch an Dich, Du hast soviel Talent zum schreiben, bitte schreibe eine Fortsetzung von Alexej und Isa.

Kommentare:

  1. Oh, wie schön hast Du das in Worte gefasst!
    Mir geht es oft so, dass ich Bücher nicht aus der Hand legen kann, nicht mehr höre, wenn einer (Söhne oder Liebster) irgendetwas von mir möchte... es gibt Bücher, durch die renne ich, so dass ich am Ende völlig ausser Atem bin und sie gleich nochmal lesen muss... andere wiederum fangen mich so ein, dass ich sogar die langatmigste Wiesenbeschreibung aufsauge.
    Und bei beiden Arten rühre ich im Topf und merke nicht, wenn es anbrennt...
    Schön, dass Du wieder bist, vany

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich ja spannend an!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lydia,

    bin schon bei den Vorbereitungen zu Band 2.
    Vielen lieben Dank für diese wunderbare Empfehlung und tolle Rezension!
    Du hast mich heute sehr glücklich gemacht.:))

    Liebe Grüße
    Nikola

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Schatzilein,
    ich finde es toll, dass Du jetzt auch einen Reader hast. Er ist so praktisch, da man ihn ja auch mit einer Hand kochend bedienen kann. Hihi! Ich sehe Dich direkt vor mir... Sugo rührend und lesend. Ein herrliches Bild.
    Ich kann auch nicht genug von "Rabenblut drängt" kriegen, ich habe aufgehört zu zählen, wie oft ich schon in Alexejs und Isas Welt abgetaucht bin... und Raben (denen ich Namen zuteile) sehe ich sowieso schon überall! :-)
    Alles Liebe und weiterhin viel Spass mit der Kindle-Lektüre!
    Alexandra

    AntwortenLöschen

Freue mich über Eure Kommentare