Freitag, 17. Februar 2012

EBOOKREADER UND DEJA- VU ERLEBNISS

Am Wochenende war ich mit meinem Herzensmann in der Stadt, wir wollten nach einem ebookreader oder nach  einem tablet-pc schauen. Wir wissen noch nicht für was wir uns entscheiden und wollten nun die fehlenden Informationen sammeln, so wie die Bienen den Honig, ihr versteht?
Leider trafen wir nicht auf kompentene Verkäufer oder werden Fragen von Leuten über 40 ( die fast Rentnergeneration) nicht beantwortet, weil sie es  nicht zugeben können  es nicht zu wissen oder nicht wollen. Wir gehören zu der Spezies Mensch, die nicht alles glaubt was die Werbung und anpreist und hinterfragen die Sachen . Es ist oft unbequem, aber im Nachhinein zahlt es sich aus.
Ist es wirklich so einfach, geht es wirklich ratzfatz, wie ist der Unterschied beim lesen, e-ink und tablet-pc. Habt ihr vielleicht selber einen ebookreader oder einen tablet Pc und könnt uns vielleicht  an Euren Erfahrungen teilhaben lassen. Wir haben erfahren, das wir auch in der Bücherei auch ebooks ausleihen können, für 14 Tage. Deshalb suchen wir einen freien ebookreader, der Kindle von Amazon ist leider  nicht frei und wir könnten den Service der Bücherei nicht nutzen.In die nähere Wahl ist jetzt der Sony PRS-T1 gekommen Wie es mit tablet Pc aussieht und Bücherei, dafür brauche ich wohl ein bestimmtes App. Die Geräte müssen DRM- Funktionalität aufweisen? Hallo was ist das?  Wo  finde ich das?   Die Verkäufer können mir die Fragen nicht beantworten, sondern zeigen mir, wie ich die Seiten mit dem ebook umblättert. Nur das kann schon ein dreijähriges Kind. Aber mit zunehmenden Alter werden wir ja wieder zum Kind, trifft das jetzt schon auf uns zu???


Habt ihr Erfahrung  mit ebooks und könnt mir was darüber erzählen ?

Und nun zu meinem deja-vu Erlebnis

Na ja, wenn wir schon mal alle Jubeljahre in der Stadt sind, muss Frau es natürlich nutzen. Und wohin zieht es mich hin? Schuhe, ich liebe Schuhe. Kann eine Frau je genug davon haben? Meine Antwort ist definitiv nein. Also bin ich in meinem Lieblingschuhladen gegangen und da waren sie.  Schnappatmung setzte ein und ich steuerte direkt auf sie zu.  Stiefel!!! Die, die vor Weihnachten in meiner Größe nicht da waren, da standen sie und auch noch um 20 % reduziert. Aber jetzt mal schnell anprobieren. Ja, ja, ein breites Grinsen zierte mein Gesicht, sie passten und wie, saßen wie ein Pantoffel. 
Glücklich wie ein kleines Kind spazierte ich zur Kasse und kaufte sie, sofort.



Gestern zog ich sie dann zum ersten Mal an, wollte ich doch ausgehen. Irgendwie kamen mir die Stiefel so bekannt vor. Ich hatte wie ein DEJA VU Erlebnis, aber woher ? Wo hatte ich die Stiefel schon mal gesehen. Gegrübelt hatte ich, eine ganze Weile und dann kam es?



Bild ausgeliehen mit ausserordentlich freundlicher Genehmigung von meiner Schwester Fränzi Sternenzauber (bleibt ja in der Familie)
 Hier hatte ich sie gesehen, bei meiner großen Schwester Fränzi. Sie und ich haben uns fast die gleichen Stiefel gekauft. Es ist so verblüffend, Fränzi ist nicht meine richtige Schwester, sie ist meine Seelenverwandte Schwester hunderte von Kilometern entfernt. Wir kennen uns jetzt schon gut zwei Jährchen und es ist absolut verblüffend, wie wir die gleichen Gedanken, hegen ohne sie auszusprechen, die gleichen Ideen haben  und wohl auch den gleichen Geschmack in punto Stiefel.

Eins ist auf jeden Fall sicher, Fränzi und ich sind rutschsicher unterwegs, denn das Profil der Stiefel ist wie

WINTERPNEUS (so sagt man doch in der Schweiz) oder?