Sonntag, 5. August 2012

Die Beeren sind los Teil 1!

Beeren, Beeren und nochmals Beeren habe ich noch einen Tag vor unserem Sommerurlaub geerntet und schwups, diwup, schnell eingefroren bevor es in den Sommerurlaub ging.

Nun ist die Zeit gekommen, die Johannisbeeren zu verarbeiten, denn im Gefrierschrank ist es mittlerweile sehr eng.
So kam mir die Idee Johannisbeerchutney zu kochen, das Rezept war auch schnell gefunden, den in einer Landliebe befand sich so ein Rezept.


(Foto aus der Landliebe)
Tiefgefroren lassen sich die Beeren viel besser säubern, denn sie matschen nicht und die Finger sind auch nicht so versaut. Schnell war das Chutney nach dem Rezept aus der Zeitung gekocht, aber irgendwie fehlte dort der Kick. Also hier noch was Ingwer, noch etwas Zucker, etwas Rotwein und weiter köcheln lassen und fertig war es. Ich kann Euch sagen, ein Gedicht ist das Chutney, zu Käse, wie auch zu Grillfleisch. Das erste Glas ist schon fast leer.