Dienstag, 12. März 2013

Ideenschmiede

Schon lange krabbeln in meinem Kopf ein paar Ideen rum, die darauf warten umgesetzt zu werden. Unsere alte verschrammte Küchenschiebetür hat mich schon ewig und drei Tage gestört. Leider ist die Küchentüre eine Schiebetür und die lässt sich nicht mal eben auswechseln. Also musste eine andere Lösung her.  Und jetzt war die Zeit der Umsetzung, genau wie wusste ich noch nicht, aber das entwickelt sich bei mir, wenn ich mal anfange zu streichen.


Meine Kinder haben mich für verrückt erklärt, als  sie die Tür nach dem ersten Anstrich sahen.

 Einige Anstriche waren nötig, damit es vernünftig aussah.


Und dann musste noch ein Emblem von Graphics Fairy auf die Tür.

Hier die andere Seite der Tür, mit einem anderen Emblem.


Noch ein Emblem von Graphics Fairy. Etwas bearbeitet und schon passte es.

Der Flur und die Küche wirken durch die helle Tür viel größer.

Und dann überkam es mich heute morgen. Das musste unbedingt ausprobiert werden. Ob es auch klappt Fotos von mir auf Möbelstücke zu übertragen.

Nach etwas Tüftelei war es dann soweit. Auf dem Nachttisch unserer Tochter Laura ist jetzt ein Bild unserer Fellnase. Bin sehr gespannt, was sie sagt, wenn sie nachher aus der Schule kommt.

Donnerstag, 7. März 2013

3 Tage Frühling!

Nachdem die letzten 3 Tage das Wetter einfach nur frühlingshaft schön und warm war, hat mich nichts mehr gehalten. Von Morgens bis Abends im Garten, habe ich zurück geschnitten, gepflanzt, entwintert, gedüngt, die Sonne genossen, Eis gegessen, den Liegestuhl hervor geholt und den Cappucino draußen getrunken mit einem schönen Frühlingsstrauß auf dem Tisch.




Die Pflanztöpfe befreit von Staub  und Winterbepflanzung und schöne frühlingshafte Primeln und die Osterdeko hevor geholt. Jede Menge Narzissen für den neu gestalteten Vorgarten gekauft, bin sehr gespannt, wie die neuen Narzissen aussehen wenn sie blühen. Ich wusste gar nicht, das es so viele verschiedene Sorten gibt.


Sehen die Primeln nicht schön aus, wie kleine Röschen. Ich bin ganz begeistert von dieser Züchtung. Und dann habe ich  bei meinen Gärtner auch noch die Schachbrettblume entdeckt. Richtig fasziniert war ich von der Zeichnung dieser Pflanze. Das sie mit in dem großen Einkaufswagen wanderte, war Euch wohl schon klar.




Jede Menge Stiefmütterchen waren auch dabei und die Hasen sind auch schon in meinem Garten eingezogen.

Aber wer kann denn bei diesen Temperaturen drin bleiben.