Freitag, 10. Mai 2013

Was ist das?

Was ist das? Wer kennt es von Euch? Ist es nicht ein schönes Kunstwerk?




Halbierte Tomatenrankstäbe, eine leere Saftflasche aus Glas, ein Baum und eine Schnur braucht ihr und dann könnt Ihr genau wie ich, ein Wühlmauswindspiel bauen. Sobald etwas Wind ist, bewegen sich  die Flaschen, schlagen an die Metallstäbe, die ich 40 cm tief in die Erde gesetzt habe und erzeugen, Geklimper und Schwingungen, die sich in die Erde übertragen. Ganz zufällig, mal mehr, mal weniger, mal stark, mal schwach. Und das können Wühlmäuse nicht ertragen, sie flüchten.

Dieses Jahr haben diese Quälgeister meinem Garten mal wieder arg zugesetzt und einige Pflanzen sind in den langen Wintermonaten verschwunden. Aber damit ist jetzt Schluss :-)))). Vielleicht gehört ihr ja  auch zu den Wühlmaus geplagten Gärtnern und könnt so ein Kunstwerk im Garten gut gebrauchen.

Mit einem schönen Fliederstrauß  wünsche ich Euch ein  hoffentlich sonniges Wochenende.


Kommentare:

  1. Liebe Malerin,
    das sit eine tolle Idee. Davon hatte ich bislang nichts gehört. Bei uns waren in diesem Jahr auch viel zu viele Wühlmäuse.
    Der Fliederstrauss ist zu schön. Man saugt förmlich den Duft ein.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Ja euer Flieder ist ja eine Wucht, hier in La France nennt man ihn Lila, auch den Weissen....
    Ganz herzlich Anett

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, das kenne ich gut !!! Coole Konstruktion und wenn es hilft, ist es doch gleich nochmal so gut, oder ? Wir haben inzwischen ein paar weniger und darüber bin ich echt froh. Allerdings war es zeitweise eine totale Katastrophe und jeder Gartenrundgang endete mit ein paar Tränen in den Augen und Wut im Bauch. Ich wünsche dir, dass du die Biester loswirst !!!
    Mhm, unser Flieder ist auch langsam am Aufblühen und ich freu mich riesig darüber... Vielleicht pflanze ich ja doch noch ein paar Büsche, denn er gehört zu meinen absoluten Lieblingen (auch wenn er nicht wirklich lange blüht und die Zweige in der Vase auch nicht wirklich gut halten *lach*).
    Hab ein schönes WE (mit viel Garten wenn es geht...) - GLG, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine bin überzeugt das es hilft, die Wühlmaus zu vertreiben. Den Tipp habe ich von einem Profigärtner bekommen, der damit die Grundstücke seiner Kunden Wühlmausfrei bekommen hat.

      Ja, pflanz noch was Flieder, ich liebe ihn auch so. Vor ein paar Jahren hatte ich einen riesigen Fliederbaum. Die Leute sind davor stehen geblieben und haben ihn bewundert. Bis die Wühlmaus ihn wie ein Biber abgefressen hat und er bei einem Sturm dann abknickte. Habe geheult wie ein Schlosshund, als er kaputt war und seitdem habe ich den Wühlmäusen den Kampf angesagt.

      Dir ein schönes sonniges Gartenwochenende.

      Ganz, ganz liebe Grüße Lydia ♥♥♥

      Löschen
  4. Der Flieder ist herrlich! Und deine Anti-Wühlmaus-Idee ist klasse!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine kreative Idee, ein Windspiel für Wühlmäuse! Ich hoffe ganz fest, dass du die Biester damit in Schach halten kannst.
    Schade, kann man den Flieder nicht riechen. Ich liebe den betörenden Duft von Flieder! Und die Farben, einfach ein Traum.

    Ich wünsch dir einen schönen Muttertag und lass dich ordentlich verwöhnen.

    Liebe Grüsse, Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Wirkt sicher ähnlich wie die Flasche und der Wind im Boden gegen Maulwürfe, was?
    Ein Traum, der Flieder!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. ist ja raffiniert!!!
    herrlich dein flieder!!!
    herzlichste grüße & wünsche für einen schönen sonntag an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  8. Eine wirklich geniale Idee! Wow... sieht der Flieder schön aus. Mmmhhh..... und der herrliche Duft. Ich kann ihn durch den PC riechen.
    Einen gemütlichen Abend wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen

Freue mich über Eure Kommentare