Montag, 17. Juni 2013

Not macht erfinderisch!

Am Donnerstag Abend hat es bei uns geregnet und gestürmt. Plötzlich hörten wir ein krachen, ein ungewöhnliches Geräusch. Wir dachten uns aber nichts dabei, bis Herr Baumeister mein Auto reinfahren wollte. Er ging wie immer durchs Gartentörchen, den Gartenweg entlang und dann ging es nicht mehr weiter.



Ein Teil des Essigbaums war einfach so, umgefallen. Zum Glück auf das Geländer zum Kellerabgang. Am Freitag waren dann mein Sohn und ich damit beschäftigt, den Baum zu zersägen und den Weg freizumachen.

Aus dem Holz wurde dann Brennholz für den Winter.



Leider musste dann am Samstag noch der Rest des Baumes gefällt werden, ein großes Stück Arbeit, war er doch so groß wie unser Haus. In dem Essigbaum wuchs auch Blauregen und meine Ramblerrose Paul Himalyan Musk, zum Glück konnten wir die Pflanzen retten.


Aber Not macht ja erfinderisch, es musste ja alles sehr fix gehen. Die ganze Familie hat geholfen, den Baum zu fällen, Brennholz zu machen, ein neues Klettergerüst für den Rambler zu bauen und den Vorgarten neu anzulegen.


Und so sieht es jetzt aus. Die Baumbude der Kinder, jetzt  ohne Baum, nur noch eine Bude auf Stelzen, wo wir das Brennholz drunter lagern.
Meine Ramblerrose bekam eine Kletterleiter aus Bauholz gebaut, nächstes Jahr wird davon nichts mehr zu sehen sein.
Die Kletterleiter wurde von mir dekoriert, damit es ein bißchen nett aussieht. So bin ich jetzt mal erst zufrieden, und die Ramblerrose kann jetzt bald ihre Blüten öffnen, sie ist schon riesig, dafür das ich sie erst letztes Jahr gepflanzt habe.

Kommentare:

  1. Boah, das hätte aber auch ins Auge gehen können.
    Du hast die Lücke wirklich gut ausgefüllt.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Da sieht man mal wie lange es her ist, dass ich mit Bärbel bei dir war, ich kann mich weder an den Baum, noch an die Baumbude erinnern. Zum Glück ist niemand zu Schaden gekommen. Auf dem Bild mit Bude und neuer Kletterleiter sieht es so aus als wäre alles schon immer so gewesen und wirkt absolut nicht wie eine Notlösung. Gefällt mir richtig gut1

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
  3. Ui, das ist ja nochmals gut gegangen. Hoffentlich wirst du auch den ganzen Rest los vom Baum, nicht dass er dir über die Wurzeln den ganzen Garten erobert. Bei uns ist der Essigbaum deswegen verboten und gehört im Sondermüll entsorgt.

    Liebe Grüsse, Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    schade um den schönen Essigbaum, aber Euer Vorgarten ist so toll geworden !
    Die Baumbude ist spitze ! Und die Kletterleiter sieht doch toll aus, so bewachsen und dekoriert !
    Lese schon lange bei Dir mit und es gefällt mir hier immer sehr gut !
    Liebe Grüße,
    Birgit
    P.S. Wenn Du magst, schau mal in meinen blog: birgitslandleben.blogspot.de
    Ich bin noch nicht so lange dabei......

    AntwortenLöschen
  5. Oh, da war was los bei Euch.
    Ich möchte noch "danke" für die guten Wünsche zu meiner Firmung sagen. Und Grüsse von der Mama, nur für Dich, hat sie gesagt.
    viele Grüsse
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lydia,
    da war ja einiges bei Euch los letzten Donnerstag! Wir sind hier zum Glück ohne Schäden durch die Unwetter gekommen. An die Baumbude kann ich mich gar nicht erinnern...Das habt Ihr auf jeden Fall super hinbekommen, sieht jetzt richtig schön aus, auch wenn es um den Baum schade ist. Zum Glück hat auch das Paulchen überlebt.

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen

Freue mich über Eure Kommentare