Montag, 10. Juni 2013

Die WollLust und ihre Formen


Wusstet ihr es schon, es gibt verschiedene Arten der WollLust. Einige möchte ich auch gerne vorstellen, bei den Meisen äußert es sich so, das sie mir die Haare von meinem Engel aus der Landlust regelrecht vom Kopf klauen. Der Engel hat hatte wunderschöne Wolllocken vom Gotlandpelzschaf und jetzt nur noch Zussel auf dem Kopf, aber es ist zu schön anzusehen, wie die Meise ihrer WollLust frönt.



Bei unserer Katze äußert sich die WollLust anders, sie ist regelrecht verrückt nach frisch gewaschener Schafswolle, egal ob sie frisch vom Schaf kommt oder ich meine Stricksachen zum trocknen ausbreite. Sie wälzt sich darauf bzw. baut sich sogar mit der Wolle regelrecht ein Nest, macht Milch treten mit der Wolle, spielt damit und flippt regelrecht aus. Wie gestern, als wir die Rohwolle von den Milchschafen gewaschen haben. Saetta in WollLust.


Bei mir sind die Symptome auch sehr stark ausgeprägt und  äußerte sich darin, das ich mal wieder bei Frau Dibadu zugeschlagen habe und mir die Silkita in der Farbe Mondlicht gegönnt habe. 


 Woraus ich das Mystery  Xenia von Birgit Freyer von der WollLust stricke. Vorher habe ich natürlich noch die Meridien beendet, eine meiner Lieblingsjacken.

 Und wie frönt Ihr Eurer WollLust?